Seite auswählen

Selbstvertrauen stärken – 24 krasse Übungen, die sofort wirken

von

Du würdest gerne dein Selbstvertrauen stärken? Nervt dich, dass du so schüchtern bist? Erfahre 24 geniale Übungen, wie du dein Selbstvertrauen schon heute stärken kannst.

Du willst dein Selbstvertrauen stärken, weil du du dieses miese Gefühl kennst, nicht gut genug zu sein…

Dieses ständige Unwohlsein im Hintergrund, dass irgendetwas mit dir nicht stimmt.

Vielleicht hast du auch oft schlechte Laune und bist traurig weil du so unzufrieden mit dir selbst bist?

Ein geringes Selbstvertrauen sorgt oft dafür, dass wir unsere Ziele nicht erreichen und in jedem Lebensbereich Schwierigkeiten haben voran zu kommen.

Wenn du dir wünscht eine schöne Beziehung zu haben, eine Arbeit zu finden, die dir Spaß macht und von positiven, lieben Menschen umgeben zu sein, führt kein Weg daran vorbei:

Du musst dein Selbstvertrauen stärken.

Menschen, die gelernt haben ihr Selbstvertrauen zu stärken, können Dinge anpacken und sie durchziehen.

Sie können mit Rückschlägen und ihren Fehlern produktiv umgehen und daraus lernen.

Sie haben Anderen etwas zu geben und genießen oft große Beliebtheit bei vielen Menschen.

Manche Menschen hatten Glück und wurden so erzogen, dass sie ihr Selbstvertrauen stärken konnten. Denn die Ursachen von geringem Selbstvertrauen reichen bis in die Kindheit zurück.

WARUM DU GERINGES SELBSTVERTRAUEN HAST

Da du diesen Artikel über’s Selbstvertrauen stärken liest, gehe ich davon aus, dass du noch kein felsenfestes Selbstvertrauen hast. Aber woher kommt das?

Warum haben manche Menschen starkes Selbstvertrauen und andere nicht?

Die Ursachen hierfür liegen in der Kindheit.

Wenn wir klein, verletzlich und auf Erwachsene angewiesen sind, wird unser Selbstvertrauen geprägt. In dieser Zeit wird es entweder gestärkt oder gemindert.

Wenn die Liebe deiner Eltern an große Bedingungen geknüpft war, kann das die Ursache für geringes Selbstvertrauen sein.

Sie haben dir erst gezeigt, dass sie dich lieben, wenn du brav warst oder eine 1 in Mathe geschrieben hast.

Hattest du aber mal einen schlechten Tag oder warst unkonzentriert in der Schule und hast eine Klausur vergeigt, hast du zu spüren bekommen, dass du nicht gut genug bist.

So hat sich die Überzeugung, dass du nur gut genug bist wenn du bestimmte Verhaltensweisen an den Tag legst oder bestimmte Ergebnisse erzielst, in deinem Verstand verankert. Dieses Muster ist hinderlich wenn du dein Selbstvertrauen stärken willst.

Zusätzlich spielen die Erlebnisse eine Rolle, in denen du Ablehnung und Scham erlebt hast.

Vielleicht haben sich deine Mitschüler über dich lustig gemacht, dich deine Lehrer vor der ganzen Klasse bloßgestellt oder du wurdest von Freunden oder später von deiner Partnerin hintergangen.

Wenn du nie gelernt hast produktiv mit solchen Ereignissen umzugehen, schwächen sie dein Selbstvertrauen und du musst erst lernen es wieder zu stärken.

DIE STIMME IM KOPF

All diese Überzeugungen, die dir von Kindheitsbeinen auf in deinen Kopf gepresst wurden, wirken noch heute und sorgen dafür, dass dein Selbstvertrauen nicht wachsen kann.

Sie äußern sich in deinem inneren Dialog.

Wenn du mal kurz inne hältst und versuchst einfach nur zu lauschen was in dir vorgeht, wirst du merken, dass da ständig eine Stimme plappert.

Sie sagt Dinge wie:

“Was mache ich hier? Warum lese ich so einen Artikel? Eigentlich sollte ich den Abwasch machen. Ich bin müde.”

und wenn du ein geringes Selbstvertrauen hast und dein Selbstvertrauen stärken solltest, sagt sie ganz oft so etwas wie:

“Das kann ich nicht! Ich bin zu hässlich! Ich kriege gar nichts auf die Reihe! Ich bin ein Versager! Alle finden mich doof!”

Bei Menschen mit geringem Selbstvertrauen hat diese Stimme oft einen sehr strengen Ton und schimpft häufig mit ihnen.

Kannst du deinen inneren Dialog wahrnehmen?

Wenn du Anfängst dein Selbstvertrauen zu stärken, dann ist das Bewusstmachen dieses inneren Dialogs eine wichtige Basis. Denn erst wenn du wahrnimmst was gerade diese Minderwertigkeitsgefühle in dir auslöst, kannst du es verändern und so dein Selbstvertrauen stärken.

Menschen mit gestärktem Selbstvertrauen haben gelernt diese Stimme wahrzunehmen und aufgehört sie ernst zu nehmen.

Das Problem liegt nämlich nicht daran, dass diese Stimme dich beschimpft, sondern daran, dass du ihr glaubst.

Eine mächtige Übung zum Selbstvertrauen stärken ist daher, wenn du anfängst deine hinderlichen Überzeugungen zu hinterfragen…aber dazu später mehr.

5 SCHÄDLICHE VERHALTENSWEISEN – WIE DU UNBEMERKT DEIN SELBSTVERTRAUEN SCHWÄCHST

1. DU DENKST SCHLECHT VON DIR

Jedes Mal wenn du dich selbst verurteilst, sinkt dein Selbstvertrauen.

Das kann eine Palette an Verfluchungen gegen dich selber sein, weil du etwas falsch gemacht hast, aber auch ein kritischer Blick in den Spiegel erfüllt seinen Zweck und senkt dein Selbstvertrauen.

2. DU MACHST DEIN GLÜCK VON ÄUSSEREN UMSTÄNDEN ABHÄNGIG

Wenn du anderen Menschen oder den Umständen die Schuld für deine Gefühle gibst, ist das ein Todesurteil für dein Selbstvertrauen.

Andere Menschen oder unbeeinflussbare Umstände wie z.B. das Wetter, geerbte Krankheiten oder deine biologischen Vorraussetzungen lassen sich nämlich nicht ändern. Sie tun was sie wollen. Egal was DU für richtig hältst.

Wenn du dein Glück von ihnen abhängig machst, fühlst du dich machtlos, hilflos und komplett abhängig und dein Selbstvertrauen sinkt bis in den Keller.

3. DU LÄSST ES SCHWEIGEND ZU WENN MAN DICH RESPEKTLOS BEHANDELT

Menschen mit geringem Selbstvertrauen haben oft keine persönlichen Grenzen.

Sie lassen sich alles gefallen und werden dann wie Fußabtreter behandelt, was natürlich Gift für dein Selbstvertrauen ist.

4. DU KANNST KOMPLIMENTE UND LOB NICHT ANNEHMEN

Wie reagierst du wenn dir jemand ein Kompliment macht?

Versuchst du es klein zu reden und lenkst schnell vom Thema ab?

Menschen mit niedrigem Selbstvertrauen können Komplimente nicht annehmen.

Da sie nie etwas Gutes über sich selbst denken, können sie es auch nicht ernst nehmen und wertschätzen wenn jemand Anders das tut.

5. DU FOKUSSIERST DICH PERMANENT AUF DIE DINGE AN DIR, DIE DIR NICHT GEFALLEN

“Ich bin zu dick. Meine Haare sind hässlich. Ich bin ein Idiot. Ich habe mich mal wieder total blamiert.”

Solche Gedanken ziehen dich und damit dein Selbstvertrauen runter.

Wenn du dir immer nur anschaust was dir nicht an dir gefällt und was du falsch gemacht hast, stärkst du ein negatives Selbstbild. Das ist das Gegenteil vom Selbstvertrauen stärken.

24 WEGE WIE DU DEIN SELBSTVERTRAUEN STÄRKEN KANNST

Wenn du es ernst meinst und dein Selbstvertrauen wirklich stärken willst, empfehle ich dir, dass du jede dieser Wege nacheinander ausprobierst.

Dabei wirst du merken, welche davon dein Selbstvertrauen wirklich stärken und welche für dich nicht so funktionieren.

Wenn du alle Wege einmal ausprobiert hast, wirst du eine Ansammlung von Wegen haben, die für dich gut funktionieren und kannst nun ganz selbstständig dein Selbstvertrauen stärken.

Mein Vorschlag ist, dass du dir für die nächsten 30 Tage täglich mindestens eine halbe Stunde Zeit nimmst und sie dafür nutzt um dein Selbstvertrauen zu stärken.

1. SELBSTVERTRAUEN STÄRKEN – DEN INNEREN DIALOG AUFSCHREIBEN

Diese Übung ist eine super Grundlage zum Selbstvertrauen stärken.

Nimm dir hierfür ein paar weiße Blätter Papier und einen Stift oder öffne das Schreibprogramm auf deinem PC und schreib einfach drauf los. Schreibe alles auf, was in deinem Kopf herumfliegt.

Achte dabei nicht auf Rechtschreibung oder eine gute Ausdrucksweise. Halte einfach nur deinen inneren Dialog schriftlich fest.

Am besten stellst du dir hierfür einen Timer auf deinem Handy, denn es hilft einen festgesteckten Zeitraum zu haben.

Ich würde dir 20 Minuten empfehlen.

Wenn du fertig bist, lege die Blätter zur Seite oder speichere das Dokument und schließe dein Schreibprogramm.

Nun warte bis zum nächsten Tag und dann liest du dir alles nochmal durch.

Du wirst überrascht sein was sich alles in deinem Kopf angesammelt hat und wie Vieles davon schon seit sehr langer Zeit dort drin herumspukt.

2. SELBSTVERTRAUEN STÄRKEN – MACHE DIR BEWUSST WAS DU AN DIR MAGST UND WORAUF DU STOLZ BIST

Schreibe eine Liste an Dingen, die du an der magst und auf die du stolz bist.

Das hilft dir den Fokus weg von allem vermeintlich Schlechten an dir auf deine positiven Seiten zu lenken. Das ist ein wichtiger Schritt wenn du dein Selbstvertrauen stärken willst.

3. SELBSTVERTRAUEN STÄRKEN – ÜBE DANKBARKEIT

Mach dir einmal (am besten schriftlich) bewusst wofür du dankbar in deinem Leben sein kannst.

Hierbei kann es helfen sich zu überlegen, woran es anderen Menschen in anderen Teilen der Welt mangelt und was du täglich als ganz selbstverständlich hinnimmst.

Dankbarkeit ist das Gegenteil von dem Gefühl, dass dir etwas fehlt und eine wichtige Zutat für ein gesundes Selbstvertrauen. Je öfter du diese Übung machst, desto mehr wirst du auch die kleinen Dinge zu schätzen wissen und somit zufriedener durch dein Leben gehen.

4. SELBSTVERTRAUEN STÄRKEN – VERANTWORTUNG FÜR DEINE GEFÜHLE ÜBERNEHMEN

Wir generieren unsere Gefühle selber, indem wir bestimmte Gedanken für wahr halten.

Auch welche Körperhaltung wir einnehmen und welche Muskeln wir an- oder entspannen sorgt dafür, dass wir bestimmte Gefühle erleben.

Wenn du verstanden hast wie du selber ein bestimmtes Gefühl in dir erzeugst, hast du einen wichtigen Schritt zu mehr Selbstvertrauen gemacht. Denn was du verstehst, kannst du verändern.

Laut Motivations-Trainer Anthony Robbins bestehen unsere Gefühle aus 3 Faktoren:

1.) Auf welche Gedanken du dich fokussierst

2.) Was dein innerer Dialog dir erzählt

3.) Welche Körperhaltung und Mimik du einnimmst

Jeden dieser 3 Faktoren kannst du jederzeit beeinflussen und so dein Selbstvertrauen stärken anstatt dich von deinen Gefühlen überrumpeln zu lassen.

Wenn du mehr darüber erfahren willst, kann ich dir Anthony Robbins Buch “Das Robbins Power Prinzip: Wie Sie Ihre wahren inneren Kräfte sofort einsetzen” sehr empfehlen.

5. SELBSTVERTRAUEN STÄRKEN – ERINNERE DICH AN ALL DIE SITUATIONEN IN DEINEM LEBEN, WO ANDERE DICH GELOBT ODER DIR KOMPLIMENTE GEMACHT HABEN

Wenn du mal eine schnelle Aufmunterung brauchst und dein Selbstvertrauen kurz aus dem Keller katapultieren willst, hilft es sich all die Momente in Erinnerung zu rufen, wo andere dich gelobt oder dir Komplimente gegeben haben.

Versetze dich dazu einfach gedanklich wieder in diese Situation hinein und mache sie dir in den buntesten Farben bewusst.

Da der Verstand nicht von realen und erträumten Ereignissen unterscheiden kann, wirst du dich einfach gut fühlen und kurzfristig dein Selbstvertrauen dadurch stärken.

6. SELBSTVERTRAUEN STÄRKEN – VERGLEICHE DICH NIE MIT ANDEREN, NUR MIT DIR SELBST UND DEINEM FORTSCHRITT

Es wird immer Leute geben, die etwas besser können als du.

Vergleichst du dich ständig mit Anderen ist das äußerst schädlich für dein Selbstvertrauen, weil du dieses Spiel nicht gewinnen kannst. Sobald du dich freust, weil du z.B. sportlicher bist als dein Kumpel, kommt ein anderer Mann um die Ecke, der dich meilenweit hinter dir lässt.

Mein Motto ist: “Lass dich von anderen inspirieren, aber vergleich dich nur mit dir selbst.”

Solange du ständig darüber nachdenkst was Andere können oder haben und du nicht, bleibt dein Selbstvertrauen eine Großraumbaustelle.

Wenn du dir hingegen bewusst machst welchen Weg du bereits gegangen bist und was du bereits getan hast um dein Selbstvertrauen zu stärken, steigerst du deine Motivation dranzubleiben.

Und Dranbleiben ist eine weitere Geheimzutat um dein Selbstvertrauen zu stärken.

7. SELBSTVERTRAUEN STÄRKEN – NEHME DIR ETWAS VOR UND ZIEHE ES DURCH

Ich konnte mein Selbstvertrauen enorm dadurch stärken, dass ich mir kleine Challenges vorgenommen und sie durchgezogen habe.

Wenn du dein Selbstvertrauen stärken willst, musst du nämlich lernen dir selbst zu vertrauen. Ein wichtiger Schritt dabei ist, dass du zu deinem Wort stehst.

Wenn du dir etwas vornimmst und es durchziehst, lernt dein Verstand, dass er dir vertrauen kann und du nicht heute dies sagst und morgen das machst.

Hier ein paar Challenges, die mir beim Selbstvertrauen stärken geholfen haben:

  • 30 Tage keinen Schluck Alkohol
  • 30 Tage keine Medien
  • 3 Monate vegane Ernährung
  • 3 Wochen jeden Tag rausgehen und Frauen ansprechen
  • 2 Wochen keinen Zucker
  • 30 Tage jeden Tag ein Videoblog

Warum immer 30 Tage?

Verhaltensforscher haben herausgefunden, dass der Mensch ca. 30 Tage braucht, bis er eine Tätigkeit zur Gewohnheit gemacht hat.

Mittlerweile gibt es weitere Theorien dazu, aber ich kann sagen, dass man innerhalb von 30 Tagen eine Menge erreichen kann und es einem danach viel leichter fällt einfach nochmal 30 Tage dranzuhängen.

…auch durch Challenges wie einen Zeitraum 4x pro Woche Gitarre spielen, Speedreading oder ins Fitnessstudio zu gehen konnte ich mein Selbstvertrauen stärken.

Am besten du nimmst dir einen Lebensbereich vor, wo du endlich weiterkommen willst, blockierst dir für die nächsten 30 Tage jeden Tag ein paar Stunden und startest durch.

Selbstvertrauen stärken und diese Strategien hier auszuprobieren könnte z.B. eine super Challenge für dich sein.

8. SELBSTVERTRAUEN STÄRKEN – BEGIB DICH AUS DEINER KOMFORTZONE HERAUS

Jedes Mal wenn du etwas tust, wovor du eigentlich Angst hast, wächst du und wirst dadurch dein Selbstvertrauen stärken.

Viele Männer trauen sich nicht aus ihrer Komfortzone heraus und sind daher heutzutage immer noch auf dem Stand wie damals in der Schule. Bestimmt hast du auch solche ehemaligen Mitschüler.

Dann gibt es Männer, die etwas wagen und Dinge ausprobieren, obwohl sie davor tierische Angst haben. Frauen ansprechen könnte für dich eines dieser Dinge sein.

…und sie wachsen.

Wenn du sie nach ein paar Monaten wieder siehst, denkst du: “Wow! Der hat sich aber krass entwickelt.”

Wenn du dein Selbstvertrauen stärken willst, indem du aus deiner Komfortzone ausbrichst, habe ich hier ein paar Tipps für dich:

  • Frauen ansprechen
  • Deinen Eltern ein ehrliches Feedback zu deiner Erziehung geben
  • Dich bei jemandem entschuldigen, mit dem du dich gestritten hast
  • Eine Gehaltserhöhung fordern
  • In eine andere Stadt ziehen
  • Ein eigenes Unternehmen gründen

9. SELBSTVERTRAUEN STÄRKEN – AKTIVIERE DEINEN KÖRPER

Wie bereits weiter oben gesagt, wird dein Gemütszustand maßgeblich von deiner Körperhaltung beeinflusst.

Wenn du dich niedergeschlagen fühlst und dein Selbstvertrauen gerade am Boden ist, kann es helfen wenn du eine Runde Joggen gehst, oder 20 Liegestützen machst.

Du wirst merken, wie du dabei auf andere Gedanken kommst und sich alles ein bisschen leichter anfühlt.

10. SELBSTVERTRAUEN STÄRKEN – TRENNE DICH VON NEGATIVEN EINFLÜSSEN IN DEINEM LEBEN

Ein kluger Mann hat einmal gesagt:

“Du bist der Durchschnitt der 5 Menschen mit denen du am meisten Zeit verbringst.”

Da ist sehr viel Wahres dran. Darum ist es so wichtig wenn du dein Selbstvertrauen stärken willst, dass du dir genau überlegst mit wem du deine Zeit verbringst.

Sind es Leute, die dich ermutigen, inspirieren und an dich glauben?

Oder Leute, die dich runterziehen, alles schlecht reden und dir nichts zutrauen?

Aber nicht nur Menschen sind entscheidend. Auch alles andere, mit dem du dich umgibst beeinflusst dein Selbstvertrauen.

Was für Filme du schaust, welche Bücher du liest, an welchen Orten du dich aufhältst, wem du auf Socialmedia Kanälen folgst,…usw.

11. SELBSTVERTRAUEN STÄRKEN – MEDITIERE REGELMÄSSIG

Meditation ist ein sehr effektives Werkzeug um Selbstvertrauen zu stärken. Wenn du dich hinsetzt und deinem inneren Dialog zuhörst, ohne ihn zu bewerten, wächst dein Selbstvertrauen.

Beim Meditieren kannst du nämlich wahrnehmen, dass deine Gedanken nur Gedanken sind, die in deinem Verstand wie Wolken vorüberziehen.

Du kannst dann beeinflussen, ob du auf einen Gedanken aufspringst und ihn dir anfängst selbst zu glauben…oder ob du ihn einfach weiter beobachtest, bis er langsam verpufft.

Mein Freund Sebastian hat ein sehr gutes Video gemacht, wo er dir genau erklärt worauf du beim Meditieren achten solltest:

12. SELBSTVERTRAUEN STÄRKEN – STELL DIR TÄGLICH FRAGEN, DIE DEINEN FOKUS AUF ERFOLGSKURS BRINGEN

Die richtigen Fragen entscheiden ob du dein Selbstvertrauen stärken wirst oder ob du es schwächst.

Wir stellen uns ständig Fragen und merken es nicht einmal.

Fragen wie “Warum hat er eine Freundin und ich nicht?”, “Warum sehe ich nur wieder so scheiße aus?”, “Warum mag mich keiner?”, “Wie versaue ich es wohl dieses Mal?”

…sind Fragen, die einen Menschen mit geringem Selbstvertrauen quälen.

Und unser Verstand kann eine Sache sehr gut. Gründe finden.

Du kannst dir vorstellen was das Resultat ist, wenn dein Verstand für solche Fragen Gründe findet. Richtig. Niedriges Selbstvertrauen.

Wenn du dein Selbstvertrauen stärken willst, kannst du anfangen dir Fragen zu stellen, die dich weiterbringen. Am besten du überlegst dir selber welche und fängst an sie schriftlich zu beantworten.

Hier ein paar Beispiele:

“Welche Schritte muss ich gehen um so eine Freundin zu bekommen?”

“Was muss ich machen um mich wohler in meinem Körper zu fühlen?”

“Wie kann ich mir selber Anerkennung geben?”

13. SELBSTVERTRAUEN STÄRKEN – ÜBERLEGE DIR WAS DU GEBEN KANNST, STATT WAS DU BRAUCHST

Wenn du unter einem geringen Selbstvertrauen leidest, wirst wahrscheinlich genau wissen was du von Anderen brauchst um dich besser zu fühlen.

Ist es Liebe? Sex? Zuneigung? Bestätigung? Lob? Das Gefühl gebraucht zu werden?

Wenn du dich auf das fokussierst was du vermeintlich brauchst, wirst du dich immer unvollständig fühlen.

Willst du dein Selbstvertrauen stärken, fang’ an dir bewusst zu machen was du geben kannst:

Ein Kompliment, eine Spende, Hilfestellung, ein Lächeln, aufrichtig zuhören, Danke sagen,…usw.

14. SELBSTVERTRAUEN STÄRKEN – VERBESSERE DEINE KÖRPERHALTUNG UND STIMME

Der wohl einfachste Weg um Selbstvertrauen zu stärken ist deine Körperhaltung und Stimme zu verändern. Das ist etwas, was du in jedem Moment problemlos machen und damit deine Stimmung auf Knopfdruck verändern kannst.

Stell dich aufrecht hin, rolle die Schultern zurück, die Füße etwa schulterbreit auseinander. Nun atme 3x tief ein und aus und dann sprich mit deutlicher, lauter Stimme.

Du wirst spüren wie du damit dein Selbstvertrauen stärken kannst.

15. SELBSTVERTRAUEN STÄRKEN – LERNE DEINE FEHLER ZU LIEBEN

Gibt es etwas, das du bereust in deinem Leben?

Falls ja, ist das eine Quelle für niedriges Selbstvertrauen. Denn dann hast du ständig das Gefühl etwas falsch gemacht zu haben und das hindert dich dein Selbstvertrauen zu stärken.

Um die Vergangenheit ruhen lassen zu können, musst du mit ihr Frieden schließen.

Hierfür denke ganz fest an das was deiner Meinung nach nicht hätte sein dürfen. Egal ob sich deine Eltern getrennt haben, dich deine Freundin betrogen hat oder du deinen Job verloren hast…mache dir dieses Ereignis bewusst.

Anschließend erstelle eine Liste an Dingen, die gut an diesem Ereignis waren.

Was hast du daraus gelernt?

Welche positiven Situationen sind im Nachhinein deshalb entstanden?

Was haben die anderen Beteiligten vielleicht Positives daraus gelernt oder mitgenommen?

Stelle dir so lange Fragen, die dich auf die positiven Aspekte dieses Ereignisses lenken bis du Dankbarkeit dafür spürst, dass alles so gekommen ist wie es heute ist.

16. SELBSTVERTRAUEN STÄRKEN – BELOHNE DICH WENN DU WEITER GEKOMMEN BIST

Unser Verstand ist wie ein Hund. Er lässt sich konditionieren.

Wenn du einem Hund einen Befehl beibringen willst, musst du ihn jedes Mal belohnen wenn er dir gehorcht.

“Sitz!” – Der Hund setzt sich und du gibst ihm einen Leckerli.

Das nächste Mal wenn du dem Hund “Sitz!” sagst, macht er es viel bereitwilliger, weil er weiß, dass er gleich mit einem Leckerli belohnt wird.

Unser Verstand ist genauso. Wenn du ihn für ein bestimmtes Verhalten belohnst, macht er es gerne wieder.

Deshalb ist es so wichtig, dass du dich belohnst wenn du etwas erreicht hast. So kannst du deinen Verstand auf Erfolg konditionieren und so dein Selbstvertrauen stärken.

Wenn du ihm aber Schokolade und deine Lieblingsserie gibst, wenn er traurig und dein Selbstvertrauen am Boden ist, konditionierst du ihn in die falsche Richtung. Er lernt dann, dass er belohnt wird, wenn er schlecht drauf ist.

Das ist natürlich gefährlich für dein Selbstvertrauen.

17. SELBSTVERTRAUEN STÄRKEN – MACH OPTISCH DAS BESTE AUS DIR

Sich selber pflegen und das Beste aus sich rausholen ist ein wichtiger Schritt, wenn du dein Selbstvertrauen stärken willst.

Du fühlst dich direkt besser, wenn du gut angezogen, frisch rasiert und einparfümiert bist und vielleicht noch einen neuen Haarschnitt hast. Auch das ist eine einfache Möglichkeit um dein Selbstvertrauen zu stärken.

Falls du keine Ahnung von Mode hast, kann es sehr helfen sich professionell beraten zu lassen und ein richtiges Umstyling mitzumachen.

Sport ist auch ein großer Faktor, der dein Selbstvertrauen stärken wird.

Wenn du regelmäßig Sport machst und auf deine Fitness und Ernährung achtest, siehst du nicht nur besser aus, sondern fühlst dich auch energiegeladener und hast automatisch mehr Selbstvertrauen.

18. SELBSTVERTRAUEN STÄRKEN – ENTKRÄFTIGE DEINE NEGATIVEN GLAUBENSSÄTZE

Der Grund warum du jetzt kein hohes Selbstvertrauen hast, sind deine Gedanken – genauer gesagt deine negativen Glaubenssätze.

Wenn du sie dir zum Beispiel durch das ungefilterte Aufschreiben deiner Gedanken einmal bewusst gemacht hast, kannst du sie bearbeiten.

Die effektivste Methode, die ich kenne ist “The Work” von Byron Katie. Damit kannst du dein komplettes Leben verwandeln wenn du es wirklich ausprobierst.

The Work besteht aus 4 Fragen, die dir dabei helfen deine Gedanken auseinander zu nehmen und zu reflektieren. Am Ende kannst du dann aufhören sie dir zu glauben und somit dein Selbstvertrauen stärken.

Wenn du mehr darüber erfahren willst, schau dir unbedingt Byron Katies Buch “Lieben was ist. Wie vier Fragen Ihr Leben verändern können” an.

Dieses Buch hat mein Leben grundlegend verändert und ich kann es jedem, der sein Selbstvertrauen stärken und glücklicher werden will wärmstens empfehlen.

19. SELBSTVERTRAUEN STÄRKEN – MALE DIR DAS WORST-CASE-SZENARIO AUS UND DANN ÜBERLEGE DIR EXAKT WAS DU DANN TUN KÖNNTEST

Geringes Selbstvertrauen zeigt sich oft darin, dass du dir Dinge nicht zutraust weil du Angst davor hast was passieren könnte.

Um dein Selbstvertrauen zu stärken kann es helfen die Gedanken mal bis zum Ende weiterzudenken.

Nehmen wir mal das Beispiel “ich kann keine Frauen ansprechen.”

Oft liegt dahinter die Angst vor Zurückweisung und somit der Gedanke “ich kann nicht damit umgehen wenn sie mich zurückweist.”

Du hast bestimmt eine lange Liste an Gründen was alles Schreckliches passiert wenn sie dich zurückweist.

Vielleicht lachen deine Freunde dich aus?

Falls es eine Arbeitskollegin ist wird dir fristlos gekündigt?

Oder du machst dir vor Angst in die Hose sobald du vor ihr stehst?

Wenn du mal weiter überlegst was du tun könntest wenn diese (völlig unrealistischen) Dinge tatsächlich eintreten würden, wirst du merken, dass das Leben immer weitergeht.

Du wirst immer einen Ausweg finden und in den meisten Fällen auch einen sehr guten.

Spiele das ruhig mit ein paar angsteinflößenden Vorstellungen durch. Du wirst merken, dass du dir vertrauen kannst, denn dir wird immer irgendeine Lösung einfallen.

20. SELBSTVERTRAUEN STÄRKEN – UMGEBE DICH MIT LEUTEN, DIE WEITER SIND ALS DU

Deinem Selbstvertrauen hilft es sehr, wenn du die Chance hast dich mit Menschen zu umgeben, die bereits erreicht haben was du erreichen willst.

Lass dich von ihnen Beraten, dir deine Sorgen nehmen und dich aufklären welche Schritte notwendig ist und was sonst noch auf dich zukommt.

Auch hier greift wieder das Prinzip: “Du bist der Durchschnitt der 5 Leute mit denen du am meisten Zeit verbringst.”

…sorge dafür, dass du deine Zeit mit Leuten verbringst, die so sind wie du sein willst.

21. SELBSTVERTRAUEN STÄRKEN – SPRICH MIT JEMANDEM ÜBER DIE DINGE, DIE DIR UNANGENEHM SIND

Dieses nagende Gefühl, dass du nicht gut genug bist und irgendwas mit dir nicht stimmt, liegt oft an Erfahrungen aus der Vergangenheit, die du geheim hältst.

Wenn du Geheimnisse hast, lebst du gleichzeitig unbewusst der Annahme, dass es Dinge über dich gibt, die falsch sind. Die niemand wissen darf.

Auf Coachings kann ich immer wieder beobachten wie meine Klienten ihr Selbstvertrauen allein dadurch stärken, dass sie mit mir über die Dinge reden, die ihnen peinlich oder unangenehm sind.

Es tut so gut einfach mal auszusprechen was wirklich in dir vorgeht und zu erleben, dass das völlig okay ist.

Hierfür empfehle ich dir einen Coach oder Psychologen als Gesprächspartner zu suchen (je nachdem wie traumatisch deine Geheimnisse sind).

Du wirst direkt merken wie drastisch du dein Selbstvertrauen stärken kannst wenn du dich so zeigst wie du wirklich bist und nichts mehr geheim hältst.

22. SELBSTVERTRAUEN STÄRKEN – SCHREIBE DIR AUF WENN DU ETWAS GUT GEMACHT HAST

Du kannst dir einen kleinen Selbstvertrauen-Booster bauen, indem du dir eine Notiz in deinem Handy anlegst und jedes Mal wenn du irgendwas gut gemacht hast eine kurze Notiz dazu machst.

So sammelst du im Alltag positive Referenzen, dass du gut bist wie du bist und das wird langfristig dein Selbstvertrauen stärken.

23. SELBSTVERTRAUEN STÄRKEN – MACH EIN DATE MIT DIR SELBER AUS

In dem Buch “Der Weg des Künstlers” von Julia Cameron habe ich zum ersten mal von dieser mächtigen Methode zum Selbstvertrauen stärken gelesen.

Die Idee ist, dass du dir einen Tag frei nimmst und ihn mit dir selber verbringst. Du hast sozusagen ein Date mit dir selbst.

Überlege dir vorher was du aufregendes alleine machen kannst und mach es dann.

Wichtig ist, dass es wirklich etwas Besonderes ist und du nicht einfach alleine vorm PC hängst. Ich würde dir sogar vorschlagen dein Handy auszumachen und zu versuchen wirklich bei dir zu sein.

Hier ein paar Tipps was du auf so einem Date mit dir selber machen könntest:

  • Eine Vision erstellen wie dein Leben in den nächsten 10 Jahren aussehen soll
  • Einen ehrlichen Dialog mit dir selber führen und dich fragen wie es dir geht
  • In der Natur spazieren gehen
  • Schwimmen gehen
  • In einem teuren Restaurant essen gehen
  • In einem gemütlichen Café sitzen und einen Roman lesen
  • Meditieren

Nimm dir an diesem Tag Zeit dir Gutes zu tun. Zeig dir selbst, dass du dich magst und du es dir wert bist dir selbst Aufmerksamkeit zu schenken.

24. SELBSTVERTRAUEN STÄRKEN – SCHREIBE EINEN BRIEF AN DEINE ELTERN

Diese Aufgabe habe ich aus dem Buch Der perfekte Eroberer: Wie Sie garantiert jede Frau verführen – Die bessere Strategie
von Maximilian Pütz.

Als ich sie damals gemacht habe sind mir mehrmals die Tränen gekommen und ich habe am Ende gemerkt wie schrecklich dankbar ich meinen Eltern bin, obwohl auch sie natürlich Fehler gemacht hatten.

Da geringes Selbstvertrauen seine Wurzeln in der Kindheit und der Beziehung zu den Eltern hat, kann diese Aufgabe echte Wunder bewirken.

Hierfür setzt du dich an einen ruhigen Ort, nimmst dir Zettel und Stift und schreibst einen ehrlichen Brief an deine Eltern (jeden einzeln).

Schreibe alles auf, was du ihnen schon immer mal sagen wolltest. Lass alles raus. Vorwürfe, Dankbarkeit, Hass, Liebe.

Wenn du den Brief fertig geschrieben hast, lies ihn dir nochmal durch.

Nun liegt es an dir ob du ihn abschickst oder verbrennst.

Ich habe meiner Mutter den Brief damals gegeben und es war unbeschreiblich befreiend ihr alles mal gesagt zu haben.

Danach hatten wir mehrere sehr tiefgründige, ehrliche Gespräche und fühlten uns anschließend verbundener als jemals zuvor.

Nun hast du 24 Wege an der Hand um dein Selbstvertrauen zu stärken.

Jetzt liegt es an dir.

Es ist deine eigene Verantwortung, dass du glücklich wirst.

WAS JETZT?

Stell dir vor, du könntest jederzeit attraktive Frauen kennenlernen.

Auch wenn du jetzt denkst, dass dich Frauen, die „nur“ attraktiv sind nicht interessieren…

Wenn du möchtest, dass ich dich auf deinem Weg weiter unterstütze, dir regelmäßig Tipps schicke wie du dein Dating-Leben verbessern und mehr Selbstvertrauen aufbauen kannst, trage dich in meinen Newsletter ein (ich werde dir als Dankeschön für dein Vertrauen sofort den Link zur Flirt Anleitung schicken): Zur Flirt-Anleitung