Gut im Bett als Mann: Diese 10 Regeln machen dich zum Sexgott!

von

Du willst als Mann gut im Bett werden? Vermeide diese 4 Irrtümer und werde durch meine 10 wichtigen Regeln zu einem Liebhaber, der jede Frau beim Sex glücklich macht.

Willst du der perfekte Liebhaber werden?

Dann solltest du unbedingt weiterlesen, denn hier verrate ich dir alles, was du dafür wissen musst.

Woher ICH ist das weiß?

Seit 2010 arbeite ich als Dating & Beziehungs Coach.

Vorher hatte aber auch ich lange Zeit keinen Erfolg bei Frauen.

Wenn ich dann doch mal Glück hatte, schaute ich nach dem Sex ziemlich oft in enttäuschte Frauen-Augen. 

Heute weiß ich, woran das lag.

Ich möchte dir daher 4 Irrtümer verraten, denen du im Gegensatz zu mir gar nicht erst aufsitzen solltest.

Und noch viel wichtiger: Die 10 Regeln, die dich zum Sexgott machen!

Wie du jederzeit Frauen kennenlernst und Dates bekommst - ohne dich zu verstellen

★ ★ ★ ★ ★

Dieses umfangreiche Buch von Aron Mahari ist eine erprobte, leicht umzusetzende Anleitung, wie du zu einem begehrten Mann wirst und Frauen begeisterst.

Wie du jederzeit Frauen kennenlernst und Dates bekommst - ohne dich zu verstellen

★ ★ ★ ★ ★

Dieses umfangreiche Buch von Aron Mahari ist eine erprobte, leicht umzusetzende Anleitung, wie du zu einem begehrten Mann wirst und Frauen begeisterst.

Gut im Bett als Mann: Fall nicht auf diese 4 Irrtümer herein

Vieles, was du über “guten Sex” weißt, ist garantiert falsch.

Lass uns also aufräumen mit den 4 größten Irrtümern…

Irrtum #1: Du musst sie lange und hart ficken

Fast in jedem Porno wird dir dieses Bild vermittelt. Der Mann nimmt die Frau lange und hart durch – und sie genießt es! Du selbst hast noch nie so lange durchgehalten und denkst deshalb, dass du ein Schlappschwanz bist, richtig?! Du fragst dich: Wie machen die Männer das in den Pornos nur? Die Antwort ist einfach… … gar nicht! Pornos spiegeln nämlich nicht die Realität wieder. Die Bilder, die du siehst, werden einfach zusammengeschnitten. Selbst wenn der Mann so lange durchhält, ist das nur mit Medikamenten möglich. Und ob die Frau den Akt wirklich genießt, ist wieder eine ganz andere Frage… Verabschiede dich einfach von dem Glauben, dass in Pornos realistischer Sex gezeigt wird.

Irrtum #2: Du musst eine steinharte Erektion haben

Auch das ist ein großer Irrtum, der dir in Pornos vermittelt wird! Die Männer in den Videos haben erstaunlicherweise alle riesige Penisse und steinharte Erektionen.  Ein komischer Zufall, findest du nicht? Auch hier musst du wissen, dass es immer auf den Winkel ankommt, aus dem gefilmt wird. Das kann ein Grund sein, warum die Erektionen dieser Männer so beeindruckend aussehen. Dein Penis wird von einem Muskel umfasst, der bei einer Erektion anschwillt. Daher kann er gar nicht steinhart werden. Bei deinem Bizeps ist das ja auch nicht so, egal wie hart du auch trainierst.

Irrtum #3: Du musst sie zum Orgasmus bringen

Viele Männer glauben außerdem, dass sie eine Frau unbedingt zum Orgasmus bringen müssen. Du auch? Dann verabschiede dich auch von diesem Gedanken. Es gibt Frauen, die beim Sex mit Männern gar keinen Orgamus bekommen. Trotzdem haben sie eine Menge Spaß dabei und werden richtig geil. Merk dir also: Was guter Sex ist, steht nicht im Gesetzbuch geschrieben (wohl aus gutem Grund 😉 )

Irrtum #4: Du musst immer wissen, was zu tun ist

Auch diese Angst kann ich dir nehmen. Wenn du beim Sex immer weißt, was zu tun ist, wäre es ja Routine. Das willst du ganz sicher nicht.  Und die Frau, mit der du schläfst, auch nicht! Ganz im Gegenteil! Ausprobieren und experimentieren ist extrem wichtig, denn nur so wirst du zum Sexgott! Gut im Bett als Mann: Erst wenn der Leistungsdruck weg ist, beginnt der Spaß. Wenn du als Mann gut im Bett werden willst, musst du vor allem eines wissen: Verabschiede dich vom Leistungsdruck. Ein Sexgott zu sein bedeutet nicht, dass du auch eine Sexmaschine bist! Wenn der Leistungsdruck weg ist, beginnt der Spaß erst richtig. Finde heraus, was ihr gefällt… … und lass sie herausfinden, was dir gefällt 🙂

Gut im Bett als Mann: Diese 5 Gewohnheiten schaden deinem Sex-Skill

Im nächsten Schritt möchte ich dir verraten, welche 5 Gewohnheiten deinem Sex-Skill schaden.

Ich weiß, sich von Gewohnheiten zu trennen tut immer weh.

Aber willst du nun ein Sexgott werden, oder nicht?

Dachte ich mir! 😉

Gewohnheit #1: Pornos

Was ich von Pronos halte, weißt du ja mittlerweile schon… Sie vermitteln dir ein falsches und schädliches Bild von “gutem Sex”. Die Realität ist einfach eine andere. Und das zum Glück! Frag dich einfach einmal, was dir Pornos wirklich bringen. Nichts anderes als eine kurze Befriedigung, oder? Sei ehrlich: Meistens fühlst du dich doch sogar schlecht, wenn du beim Pornos gucken gekommen bist. Deine rechte Hand hättest du auch anders beschäftigen können … und jetzt sag mir nicht, dass du Linkshänder bist 😛

Gewohnheit #2: Schlechte Ernährung

Ja, deine Ernährung und dein Sexleben hängen tatsächlich zusammen. Es ist etwa nachgewiesen, dass fetthaltiges Essen dafür sorgt, dass du weniger Lust auf sexuelle Abenteuer hast. Doch das ist noch nicht alles. Deine Ernährung wirkt sich auch unmittelbar auf dein Sperma aus. Um die Spermaproduktion anzuregen, sind Vitamine und Zink notwendig. Knoblauch oder Bier in großen Mengen sorgen derweil dafür, dass sich der Geschmack deines Spermas verändert… … und damit auch die Bereitschaft der Frauen, dir einen Blowjob zu geben 😛

Gewohnheit #3: Bewegungsmangel

Auch Bewegungsmangel ist schlecht für deine Libido.

Der menschliche Körper braucht Bewegung.

Nur dann werden die verschiedenen Muskelgruppen angesprochen, die auch beim Sex dafür sorgen, dass du dich in deinem Körper wohlfühlst.

Geh also raus und bewege dich.

Besser mit der Rentnergruppe Nordic Walking machen, als zu Hause auf dem Sofa hocken und Neflix schauen 😀

Gewohnheit #4: Vergleichen

Sex ist etwas sehr intimes zwischen zwei Menschen.

Warum also willst du dich mit anderen vergleichen?

Vergleich schaden fast immer deinem Selbstwertgefühl und nicht selten vergleichst du zudem Äpfel mit Birnen.

Konzentiere dich daher auf die selbst und hör nicht darauf, was anderen über ihr Sexleben erzählen.

Denn ob das alles wahr ist, steht meist auf einem ganz anderen Blatt.

Gewohnheit #5: Perfektionismus

Tappe bitte auf keinen Fall in die Perfektionismus-Falle.

Lass es mich dir klar und deutlich sagen:

DEN PERFEKTEN SEX GIBT ES NICHT!

Die schönste Nebensache der Welt ist mit jeder Frau anders.

Vorlieben für Stellungen unterscheiden sich.

Eine Frau möchte Blümchensex, die andere möchte lieber gefesselt werden.

Beides ist okay – solange es das auch für dich ist.

Lass dir nicht einreden, dass du als Mann im Bett “performen” musst.

Das ist nämlich quatsch.

Gut im Bett als Mann: Diese 10 Regeln machen dich zum perfekten Liebhaber

Also gut, fühlst du dich bereit um von mir in die 10 Regeln eingeweiht zu werden, die dich zum Sexgott machen?

Ja?!

Prima, dann legen wir direkt los!

Regel #1: Sei auf das lustvolle Abenteuer vorbereitet

Wenn du ein Date mit einer attraktiven Frau hast…

… sollte deine Wohnung nicht aussehen, wie eine Müllkippe in Kambodscha 😉

Sei auf ein lustvolles Abenteuer vorbereitet.

Was meine ich damit?

Deine Wohnung sollte aufgeräumt sein, die Laken frisch und der Kühlschrank mit Getränken gefüllt.

Wenn du jetzt noch an Kondome gedacht und den Urwald zwischen deinen Beinen gestutzt hast (Okay, ich sage nichts mehr :D) kannst du entspannt sein…

… und dich auf die wirklich wichtigen Dinge konzentrieren.

Regel #2: Guter Sex beginnt lange bevor ihr nackt seid

Genau darauf zielt nämlich Regel #2 ab.

Bevor es zu gutem Sex kommen kann, musst du einige andere Schritte machen.

Gerade beim ersten Date (Link setzen) geht es darum, Anziehung aufzubauen, Vertrauen zu schaffen und Intimität herzustellen.

Diese drei Schritte sind notwendig, damit richtig guter Sex überhaupt erst möglich ist.

Regel #3: Intimität ist wertvoller als ein Pornofick

Wo wir gerade beim Stichwort sind:

Intimität!

Wenn du als Mann gut im Bett sein willst, geht es nicht ohne.

Ein schneller Pronofick hat nämlich nichts mit gutem Sex zu tun.

Er ist genau das Gegenteil, denn die Intimität fehlt.

Sie macht ein sexuelles Abenteuer aber erst aus.

Nur wenn Intimität vorhanden ist, kannst du dich fallenlassen und sowohl deine, als auch ihre Hemmungen werden verschwinden.

Regel #4: Vorspiel, Vorspiel, Vorspiel

Sex ist kein 100-Meter-Lauf und es steht auch niemand mit der Stoppuhr an der Bettkante und misst die Zeit (es sei denn ihr Vater ist zu Hause :D)

Was ich dir damit sagen will, ist:

Lass dir Zeit!

Viele Männer unterschätzen das Vorspiel…

… und das ist schade, denn es ist sooo wichtig für guten Sex.

Streicheln, fingern, lecken – warum willst du all das auslassen?

Wenn du das Vorspiel beherrscht, werden dich die Frauen lieben.

Sie kommen nämlich nicht so schnell wie wir Männer und brauchen ihre Zeit, um geil zu werden.

Und ganz nebenbei:

Wenn du dazu neigst, zu schnell zu kommen, kann du dem mit einem guten Vorspiel entgegenwirken und Zeit schinden 😉

Regel #5: Reden, reden, reden

Über Sex spricht man nicht?

Schwerer Fehler!

Der Austausch ist wichtig, denn nur so erfährst du die Vorlieben der Frau.

Und sie sollte deine ja schließlich auch kennen.

Rede also mit ihr…

… vor, während und nach dem Sex!

Nur so könnt ihr es im Bett richtig krachen lassen und jeder kommt auf seine Kosten.

Regel #6: Gefühle sind ansteckend

Viele Männer versuchen die Frau geil zu machen…

…und scheitern.

Gefühle lassen sich nämlich nicht erzwingen oder manipulieren.

Sie sind ANSTECKEND.

Wenn du willst, dass die Frau geil wird, musst du ihr deine Geilheit zeigen.

Sage ihr, wie sexy du sie findest, atme tiefer, sei ruhig wild und reiß sie mit, statt zu versuchen, irgendwelche Knöpfe bei ihr zu drücken.

Regel #7: Schaffe einen Raum, wo ihr loslassen könnt

Um guten Sex erleben zu können ist es wichtig, einen Raum zu schaffen, in dem ihr loslassen könnt.

Einen Raum, der Ruhe, Romantik und Ekstase ermöglicht und Intimität zulässt.

Es ist deine Aufgabe, diesen Rahmen herzustellen.

Wenn in deiner Wohnung gerade alle Wollny-Kinder zu Gast sind, würde ich an deiner Stelle einen anderen Ort wählen 😀

Regel #8: Nehmt euch Zeit

Guter Sex ist zwischen Tür und Angel nur schwer möglich.

Nichts spricht gegen einen Quickie…

… möchtest du aber ein richtiges Abenteuer erleben, kannst du dir ruhig Zeit lassen.

Du musst nicht auf die Uhr schauen, denn wie lange es dauert entscheiden nur du und sie.

Regel #9: Lange durchhalten schadet nicht

Ich habe dir ja bereits verraten, dass Frauen meist länger brauchen, bis sie kommen.

Wir Männer sind da schneller unterwegs.

Trotzdem ist es wichtig, dass der Akt nach ein paar Minuten nicht schon wieder vorbei ist.

Wenn du lange durchhältst, ausprobierst und zwischendurch immer mal wieder auch eine kleine Pause machst, wird dich die Frau dafür lieben.

So kommt nämlich auch sie auf ihre Kosten.

Regel #10: Mach dich locker

Klingt ganz einfach, ist es oft aber nicht.

Immer wieder höre ich von meinen Klienten, dass der Druck beim Sex groß ist und sie unbedingt alles richtig machen wollen.v

Doch darauf kommt es gar nicht an.

Erst wenn du locker bist, hast du die Möglichkeit, richtig guten Sex zu erleben.

Und selbst wenn etwas schief geht, du nicht lange genug durchhältst oder euch irgendeine andere Panne passiert…

… lacht darüber!

Es ist doch nur Sex!

Die schönste NEBENSACHE der Welt!!

Wie hat dir dieser Artikel gefallen?

Hinterlasse eine ehrliche Bewertung:

[Gesamt:4    Durchschnitt: 5/5]

Was jetzt?

Falls du’s noch nicht getan hast, bewirb dich jetzt für eine kostenlose Beratungs-Session mit mir.

Wir schauen dann gemeinsam, wie du in deiner jetzigen Situation mehr Frauen kennenlernen, Dates bekommen, deine Traumfrau finden und sie für dich gewinnen kannst.

Ganz ohne Tricks, Sprüche, Spielchen und Manipulation.

Soll ich dir kostenlos zeigen, wie auch du

in 60 Tagen deine Traumfrau findest?

Soll ich dir kostenlos zeigen, wie auch du

in 60 Tagen deine Traumfrau findest?

Hi, ich bin Aron Mahari.

Ich bin Dating & Beziehungs Coach und Autor von “EHRLICH & DIREKT – Frauen ansprechen ohne Tricks und Spielchen”. Ich zeige Männern mit Anspruch, wie sie Frauen kennenlernen, für sich begeistern und ihre Traumfrau bekommen – ohne sich zu verstellen. 

In einer kostenlosen Beratung-Session finden wir zusammen heraus, wie du deine Ziele erreichst:

Meine Traumfrau & Ich

Copyright © 2019