Seite auswählen

Warum bin ich Single? – Weil du diese EINE Lüge glaubst

von

“Warum bin ich Single?” Diese Frage quält dich, denn du hast es satt alleine zu sein, während all deine Freunde in glücklichen Beziehungen sind?
Du fragst dich warum bin ich Single und würdest gerne eine Freundin finden, mit der du über alles reden, kuscheln und Sex haben kannst?

Du sehnst dich nach einer Frau, die nicht nur super aussieht, sondern bei der auch der Charakter passt? Eine Frau, die dich auf ganzer Linie begeistert?

Trotzdem bist du alleine. Diese Frau gibt es aktuell nur in deiner Fantasie und du fühlst dich oft einsam und frustriert, weil du schon so lange Single bist.

Trifft das auf dich zu?

Dann lies diesen Artikel bist zum Ende, denn er hat die Kraft dein Liebesleben dauerhaft zu verändern, wenn du dich drauf einlässt. Versuche beim Lesen offen und bereit zu sein, deine bisherige Denkweise zu hinterfragen.

Warum du nicht mehr lange single sein wirst

Seit 2010 helfe ich Männern dabei Frauen kennenzulernen, mehr Selbstvertrauen aufzubauen, Dates zu bekommen und eine Freundin zu finden. Hier kannst du mehr über meinen Werdegang herausfinden.

Im Laufe der Jahre habe ich festgestellt, dass es immer wieder dieselben Gründe sind, die dafür sorgen, dass Männer dauerhaft Single bleiben und nicht die richtigen Frauen treffen.

Auch ich war lange einer von diesen Männern. Viele Jahre habe ich nur von einer erfüllenden Beziehung geträumt und mir ausgemalt, was ich alles Schönes mit meiner Freundin unternehmen würde.

Ich habe mich nach Zärtlichkeit und Sex gesehnt und konnte mir nicht erklären, warum ich der einzige von meinen Freunden war, der immer wieder leer ausging.

Erst als ich langsam verstanden hatte, dass ich die ganze Zeit auf dem falschen Weg war und mit einem komplett fehlerhaften Ansatz an die Sache heranging, konnte ich dieses Problem für mich lösen.

WARUM BIN ICH SINGLE? WEIL DU DIE BEZIEHUNGS-LÜGE GLAUBST

Das hier ist das Hauptproblem. Alle anderen Probleme sind nur Symptome, die auf diese Ursache zurückzuführen sind. Aber lass es mich dir erklären…

In Filmen, Pop-Songs und Romanen bekommen wir, seit wir klein sind, immer wieder das aufgetischt, was ich die „Beziehungs-Lüge“ nenne.

Schließlich fangen wir an mit so tiefer Überzeugung an sie zu glauben, dass wir sie verteidigen und rechtfertigen, wenn jemand sie in Frage stellt.

Wenn du aber diese Lüge entlarvst und wirklich auf einer tiefen Ebene den Witz daran verstehst, bist du schon den halben Weg zu einer glücklichen Beziehung gegangen. Und das, obwohl du jetzt gerade Single bist.

Die Lüge ist so einfach und unschuldig, aber die Ursache für so viel Unglück und Leid. Sie sitzt so tief in unserem Unterbewusstsein und richtet mehr Schaden an, als wir uns das überhaupt vorstellen können.

Die Lüge lautet:

Nur eine Beziehung macht uns wirklich glücklich

Im Subkontext bedeutet das: Nur mit der richtigen Partnerin an unserer Seite, können wir ein erfülltes Leben führen.

Diese Lüge sorgt dafür, dass wir uns als Single nicht komplett fühlen. Uns begleitet das ständige Gefühl, dass uns etwas fehlt.

Wir suchen also nach einer Partnerin, weil wir in der tiefen Überzeugung leben, dass wir uns erst in einer Beziehung als Ganzes fühlen können.

Bestimmt hast du schonmal diesen Satz gehört:

„Erst wenn du dich selbst liebst, kannst du auch andere lieben.“

Auf Facebook, Instagram oder in irgendwelchen Büchern und Artikeln stolpert man immer mal wieder über diesen Satz. Oft überfliegen wir diese Worte, denken uns „ja, stimmt irgendwie“ und vergessen’s dann wieder.

Wenn du dir diesen Satz aber einmal wirklich zu Herzen nimmst, schlägst du endlich den Weg ein, der dich langfristig unausweichlich in die offenen Arme deiner perfekten Partnerin treiben wird.

Das ist nämlich die Wahrheit und gleichzeitig das Gegenteil der Beziehungslüge.

Es liegt auf der Hand. Wie soll dich jemand lieben können, wenn du das Gefühl hast du verdienst es nicht geliebt zu werden?

Egal wie toll jemand dich findet, du wirst es nicht annehmen können. Bevor du nicht selbst gesehen hast, was für ein wertvoller, liebenswerter Mensch du bist, kannst du es auch nicht ernst nehmen, wenn jemand Anderes das in dir sieht.

Du wirst immer daran zweifeln, wenn dir jemand sagt „ich liebe dich“, weil du selbst noch nicht erfahren hast, dass es möglich ist dich zu lieben.

Wenn du glücklich werden und irgendwann eine wirklich liebevolle Beziehung führen möchtest, dann musst du aufhören außerhalb von dir zu suchen.

Anstatt nach einer Beziehung, einer Freundin, einer perfekten Partnerin zu suchen, weil du das Gefühl hast, dass dir etwas fehlt und du eine Frau an deiner Seite brauchst, um dich komplett zu fühlen, führt der nachhaltige, erfüllendere Weg nach Innen.

Erst wenn du ein glücklicher Single bist, wirst du für die Beziehung offen und empfänglich sein, in der du tiefgreifende Erfüllung erleben kannst.

Solange du nach einer Beziehung suchst, weil du das Gefühl hast mit einer Frau glücklicher zu sein, als alleine, wirst du vergeblich suchen.

Du wirst eine Bedürftigkeit ausstrahlen, die dafür sorgt, dass glückliche Single-Frauen sich von dir abgestoßen fühlen. Wenn du Frauen kennenlernst, die sich für dich interessieren, werden das Frauen sein, die genau wie du nach jemandem suchen, der dieses Loch der Einsamkeit füllen soll.

Daraus entstehen höchstens Beziehungen voller Schmerz und Drama, Eifersucht und Streit, denn jeder will Liebe und Wertschätzung vom Anderen bekommen und ist wütend und frustriert, weil es schlichtweg nicht möglich ist, diese Dinge von jemand Anderem außer dir selber zu bekommen.

Frauen, die ein glückliches Single-Dasein führen, sich selbst lieben und sich bereits komplett fühlen, werden sich nur von einem Mann angezogen fühlen, der auch ohne sie glücklich sein kann.

Platons Worte bringen es auf den Punkt:

“Liebe ist in dem, der liebt, nicht in dem, der geliebt wird”

Aber was ist der Weg?

Welche Schritte kannst du gehen um alleine glücklich zu sein?

Wie kann man lernen sich selbst zu lieben?

Meiner Erfahrung nach findet dieser Prozess zu mehr Selbstliebe auf allen Ebenen statt. Sobald du einmal wirklich entschieden hast, dass dein Ziel ist dich selbst mehr anzunehmen und lieben zu lernen, hast du die Weichen gestellt.

Nun wirst du nicht mehr versuchen diese eine Frau von dir zu überzeugen, weil du sie unbedingt in eine Beziehung bekommen willst. Du wirst auch nicht mehr traurig und sehnsüchtig auf deinem Sofa liegen und Löcher in die Decke starren, weil du daran glaubst, dass dir eine Frau an deiner Seite fehlt.

Stattdessen hast du nun den Kopf frei, um dich mit dir selbst auseinanderzusetzen. Du kannst nun herausfinden, was du sonst so vom Leben möchtest. Du hast nun Zeit dich selber besser kennenzulernen und dir all die Gefühle und Gedanken anzuschauen, die dich schon so viele Jahre begleiten.

Außerdem gibt es nun so viel zu lernen und zu erleben, jetzt wo du nicht mehr versuchst eine vermeintliche Lücke in deinem Leben mit einer Beziehung zu füllen.

Jetzt kannst du endlich an der wichtigsten Beziehung deines Lebens arbeiten: Der Beziehung zu dir selbst.

Warum bin ich Single? So habe ich’s bei mir herausgefunden

Lass mich dir erzählen, wie ich mein Leben verändert habe, als ich endlich verstanden hatte, dass mich eine Beziehung nicht glücklich machen kann.

Ab dem Zeitpunkt, an dem ich mich anfing für Mädels zu interessieren, war ich unglücklich. Ich war nämlich total unbeholfen und unsicher, sobald ich in die Nähe von Mädels kam, die mir gefielen.

Abends im Bett fantasierte ich von der perfekten Beziehung und träumte von Mädels, in die ich verliebt war. Leider war ich viel zu schüchtern, um sie anzusprechen und kennenzulernen.

Als ich irgendwann realisierte, dass es mir nichts brachte nur zuhause rumzusitzen und darauf zu warten, dass irgendeine Frau mit mir zusammen sein wollte, entschied ich endlich „gut mit Frauen“ zu werden. Für mich bedeutete das, meine Unsicherheit gegenüber Frauen abzulegen und richtiges Selbstvertrauen aufzubauen.

Obwohl ich neidisch war, schreckte es mich auch ab zu erleben, wie sich meine Freunde veränderten, sobald sie eine Freundin hatten. Immer wieder „verlor“ ich gute Freunde an Frauen, die sich in eine Beziehung voller Drama, Bedürftigkeit und Abhängigkeit begaben und plötzlich wie vom Erdboden verschluckt waren.

Als auch mein allerbester Freund eine Freundin hatte und mir nur noch absagte, weil er lieber Zeit mit ihr verbringen wollte, fasste ich einen weiteren, tiefgreifenden Entschluss. Ich wollte keine Freundin haben, bevor ich nicht wirklich, wirklich gut mit Frauen war.

Für mich bedeutete „wirklich gut mit Frauen sein“ damals, dass ich jederzeit eine super attraktive Frau kennenlernen und verführen konnte.

Also ging ich raus und sprach Frauen an. Immer und immer wieder.

Nach großen Startschwierigkeiten und vielen Aufs und Abs, war ich sehr gut darin und konnte schließlich in jeder Situation ein lockeres Gespräch mit Frauen anfangen. Nach wenigen Sekunden im Gespräch mit ihr, konnte ich ein Date ausmachen und ihre Handynummern bekommen.

Das fühlte sich anfangs sehr befreiend an.

Wenn du das auch lernen möchtest, habe ich HIER für dich eine gratis Schritt-für-Schritt Anleitung vorbereitet.

Schnell merkte ich, dass Frauen mich nicht glücklich machen konnten. Nun hatte ich zwar Dates und Sex, Affären und die Möglichkeit mit verschiedenen Frauen eine Beziehung einzugehen. Innerlich fühlte ich mich aber immer noch leer und ungeliebt.

In dieser Zeit realisierte ich, dass kein Weg daran vorbei führte. Ich musste mich intensiv mit mir selber beschäftigen, um mir selber endlich das zu geben, was ich die ganze Zeit bei Frauen gesucht hatte.

Also fing ich an zu meditieren, mir konkrete Ziele in allen Lebensbereichen zu setzen, mich gesünder zu ernähren, ins Fitnessstudio zu gehen und wirklich meinen Trainingsplan durchzuziehen und ich machte mir das erste Mal ernsthafte Gedanken darüber, was ich in meinem Leben vollbringen will und welche Vision mich begeistert und antreibt.

Ich entdeckte immer mehr Seiten an mir selber und probierte neue Hobbies aus. Ich fing an ausgefallene Gerichte zu kochen, Gitarre zu lernen und mich für unterschiedlichste Musikarten zu begeistern. Ich beschäftigte mich damit, wie ich immer ehrlicher und direkter kommunizieren konnte, um damit auch nach außen immer mehr zu mir selbst zu stehen. Auch Themen wie Spiritualität und Bewusstsein fingen an mich zu begeistern, obwohl ich das früher belächelt und als Hokuspokus abgetan hätte.

Ständig erlebte ich neue Erkenntnisse und Fortschritte in meiner Denkweise und meiner Beziehung zu mir selbst. Ich lernte andauernd neue Freunde kennen, ging in den angesagtesten Clubs der Stadt tanzen und genoss mein Leben in vollen Zügen. Mein Selbstvertrauen platzte aus allen Nähten.

Zu diesem Zeitpunkt war ich schon so zufrieden mit meinem Single-Dasein, dass ich wirklich keine Beziehung mehr wollte. Ich hatte so viel Spaß daran, ständig neue Abenteuer mit schönen Frauen zu erleben und immer weiter die Grenzen meiner Persönlichkeit zu erkunden.

Mit der Zeit strahlte ich mehr und mehr Gelassenheit und Zufriedenheit aus und Frauen spürten das.

Auf einmal konnte ich mit den schönsten, interessantesten Frauen in kurzer Zeit eine so tiefe und intime Ebene erreichen, dass fast jede, mit der ich ein Date hatte, eine Beziehung mit mir wollte. ich war aber noch nicht bereit dafür, denn eine Beziehung wollte ich erst, wenn es sich komplett richtig anfühlt. Schließlich wollte ich mittlerweile mein Single-Leben nicht mehr einfach so aufgeben.

Dann lernte ich meine Freundin kennen. Nachdem wir uns ein paar Mal getroffen hatten, konnten wir die Finger nicht mehr voneinander lassen.

Eines Morgens wachte ich auf und realisierte, dass ich schon fünf Tage nicht mehr zuhause war, sondern jede Nacht bei ihr geschlafen hatte. So entwickelte es sich langsam, dass wir mehr und mehr Zeit miteinander verbrachten. Weil wir es beide immer super schön fanden und es kaum abwarten konnten uns wiederzusehen, blieben wir zusammen.

Die tieferliegenden 4 Gründe, warum du Single bist

Es gibt oberflächliche Gründe, warum du wahrscheinlich Single bist. Darauf gehe ich gleich ein. Zuerst will ich mit dir aber die tieferliegenden Gründe besprechen, weshalb du Single bist.

1. Du stellst dir die falschen Fragen

Unser Verstand ist ein mächtiges Instrument. Und weißt du was er am allerbesten kann?

Beweisen und begründen.

Was er nämlich liebt, ist Recht haben. Deshalb sucht er ständig nach Beweisen und Begründungen dafür, warum er recht hat.

Wenn du dich also fragst „Warum bin ich Single?“, dann wird dein Verstand dir das begründen. Er wird dir Beweise liefern, warum du Single bist.

Dabei beruft er sich auf deine bisherigen Erfahrungen, die du in deinem Leben gemacht hast.

Er zieht sein Wissen aus Filmen, Zeitschriften, Gesprächen mit Freunden, Büchern und allen Einflüssen, die auf dich bisher gewirkt haben.

Höchstwahrscheinlich kommt dein Verstand mit Gründen wie:

„Ich sehe nicht gut genug aus.“

„Ich bin zu langweilig.“

„Frauen finden mich nicht attraktiv genug.“

„Ich bin zu alt.“

„Ich spiele nicht in ihrer Liga.“

„Ich bin nicht cool genug.“

„Ich bin ein Loser.“

Aber was bringt es dir, diese Antworten zu bekommen? Nun ja, diese Antworten sorgen dafür, dass du nichts machen brauchst. Sie rechtfertigen ja deine Situation.

Ist halt so. Was kannst du dafür?

Natürlich ziehen dich diese Antworten auch runter. Sie deprimieren dich und nagen an deinem Selbstwertgefühl.

Darum ist es so entscheidend, dass du dir andere Fragen stellst. Fragen, die dich voran bringen, ermutigen und dein Selbstwertgefühl stärken.

Anstatt dich zu fragen, warum bin ich Single, frage dich zum Beispiel:

„Was kann ich tun, damit ich nicht mehr Single sein muss?“

„Wie kann ich Frauen kennenlernen?“

„Wie kann ich noch attraktiver sein?“

„Wie kann ich selbstbewusster sein?“

„Wie kann ich ich mit Frauen flirten?“

Dein Verstand wird dir auch dafür Antworten liefern. Diese Antworten werden dir Lösungen bringen, dich motivieren und deinen Selbstwert steigern.

2. Du bist alleine unglücklich

Wenn du ohne eine Frau unglücklich bist, ist das das Problem. Nicht, dass du keine Frau hast, sondern, dass du eine Frau brauchst um glücklich zu sein.

Mache es zu deiner höchsten Priorität alleine glücklich zu werden und du wirst automatisch eine Frau kennenlernen, mit der wie von selbst eine traumhafte Beziehung entsteht.

Diese Fragen können dir helfen:

Wenn ich mir alles wünschen könnte, wie würde mein Alltag dann aussehen?

Mit welchen Menschen würde ich am meisten Zeit verbringen?

Welchen Hobbies würde ich nachgehen, wenn ich alle Zeit der Welt hätte?

Was würde ich gerne lernen?

Wie viel Geld würde ich gerne monatlich verdienen?

Wenn du dir diese Fragen beantwortet hast, kannst du dir anfangen die Frage zu stellen: Wie mache ich das möglich? Welche konkreten Schritte sind notwendig um all das umzusetzen?

3. Du lernst zu wenig Frauen kennen

Es fühlt sich aufregend und erfrischend an schöne Frauen kennenzulernen. Wenn du das so gut wie nie erlebst, ist es logisch, dass du Single bist. Schließlich lernst du nie Frauen kennen, die für eine Beziehung in Frage kommen.

Wenn du in einem Dorf mit nur 100 Einwohnern lebst, dann ist das vielleicht nicht der richtige Wohnort für dich. Willst du ernsthaft diesen Lebensbereich in den Griff bekommen, lässt es sich nicht vermeiden, dass du viele Frauen kennenlernst. Dafür sind manchmal drastische Schritte, wie ein Umzug in eine Gegend mit einem höheren Angebot an Frauen notwendig.

Lernst du zu selten Frauen kennen, passiert es auch schnell, dass du dich auf die eine Frau versteifst, die du kennst. Für viele Männer ist das diese eine Arbeitskollegin, ihre beste Freundin oder ihre Ex.

Sie rennen dieser einen Frau ganz besonders hinterher, bedrängen sie, versuchen ihr alles recht zu machen und verbiegen sich für sie, weil sie einfach keine Auswahl haben. Dieses Problem lässt sich lösen, indem du rausgehst und lernst Frauen anzusprechen.

4. Du suchst die schnelle Lösung

Wenn du schon lange Single bist oder immer wieder nur Beziehungen von kurzer Dauer hast, hat das mit dir selbst zu tun. Eine Frau ist nicht die Antwort.

Wenn du unglücklich bist, weil du keine Freundin hast, wirst du nicht plötzlich eine wunderbare Frau kennenlernen und eine glückliche Beziehung mit ihr führen.

Viele Männer suchen und suchen nach einer Freundin, weil sie sich so alleine fühlen. Sie verlieben sich in die erstbeste Frau, die ihnen über den Weg läuft, weil sie so verzweifelt sind. Du kannst dir mittlerweile vorstellen, dass das keine gesunde Grundlage ist um eine glückliche Beziehung zu führen.

Wenn du aber den Weg gehst, den ich weiter oben beschrieben habe und anfängst zu erkennen, dass du nichts von außen brauchst und dir selber all das geben kannst, was du dir von einer Frau erhoffst, wirst du irgendwann eine traumhafte Frau kennenlernen und mit ihr eine liebevolle Beziehung führen können.

Das ist oft ein langer Weg. Wenn du auf der Suche nach einer schnellen Lösung bist um deine Einsamkeit zu bekämpfen, dann wirst du enttäuscht werden.

Lerne stattdessen alleine glücklich zu sein und du wirst automatisch die Aufmerksamkeit sehr attraktiver Frauen auf dich ziehen.

In meiner Gratis Flirt-Anleitung zeige ich dir haargenau, welche Schritte du heute gehen kannst, um mehr Selbstliebe zu entwickeln und mehr Frauen kennenzulernen. HIER kannst du sie lesen.

Warum bin ich Single? Diese 5 Gründe könnten die Ursache sein

Diese eher oberflächlichen Gründe solltest du unbedingt in Betracht ziehen, wenn du dich wunderst, warum du Single bist.

1. Du achtest nicht genug auf dich selbst

Vernachlässigst du dein Aussehen, deine Hygiene, deine Gesundheit, dann fassen Frauen das oft als Anzeichen für ein geringes Selbstwertgefühl auf. Das ist natürlich unattraktiv.

Die Lösung ist einfach. Ernähre dich gesund, mache regelmäßig Sport, leg dir einen ordentlichen Haarschnitt zu und überdenke deinen Kleidungsstil. Für viele Männer sorgen diese Schritte dafür, dass sie 300% mehr Aufmerksamkeit von Frauen bekommen.

2. Du bist zu passiv

Wenn du gerne eine Freundin hättest, musst du Frauen kennenlernen.

In unserer Gesellschaft ist es heutzutage immer noch so, dass es als Mann nicht reicht einfach an der Bar zu stehen und zu warten, bis eine hübsche Frau kommt und dich anspricht. Die meisten Frauen erwarten, dass du die Initiative ergreifst.

Du hast Schiss davor Frauen anzusprechen? Da bist du nicht alleine. Schau dir kostenlos meine Flirt-Anleitung an. Dort zeige ich dir Schritt für Schritt wie du deine Hemmungen ablegen und selbstsicher Frauen ansprechen kannst.

Ein großer Fehler, den viele Männer hier machen ist, dass sie stundenlang auf Dating-Apps oder Dating-Plattformen abhängen und sich die Finger wundschreiben. Immer wieder schicken sie Frauen verzweifelte Nachrichten, bekommen aber kaum Antworten.

Wenn du zu schüchtern bist um Frauen anzusprechen, wird dir Online-Dating nicht viel nützen. Du wirst bestenfalls neue Brief-Freundschaften knüpfen, aber spätestens wenn ein Treffen im echten Leben ansteht, wirst du die Hosen voll haben.

Meine Empfehlung: Lerne glücklich mit dir selbst zu werden, baue mehr Selbstvertrauen auf und lerne Frauen im Alltag anzusprechen. Dann kannst du nebenbei Online-Dating betreiben, aber nur so aus Spaß.

Die wirklich interessanten Frauen wirst du in der Bahn, im Supermarkt, auf dem Weg zum Sport oder in Clubs und Bars kennenlernen.

3. Du hast zu hohe Ansprüche

Du willst nur die allerschönsten Frauen kennenlernen? Oder nur die super intelligenten? Alle Anderen interessieren dich nicht, weil du zu gut für sie bist?

Dann machst du es dir selber unnötig schwer. Oft entdeckt man nämlich erst nach einem längeren, ehrlichen Gespräch, was die andere Person für aufregende Seiten hat.

Ich habe schon Frauen kennengelernt, die optisch echt nicht mein Typ waren. Trotzdem habe ich mich mit ihnen unterhalten und irgendwie hatten sie das gewisse Etwas und schließlich haben wir rumgeknuscht. Charakter kann nämlich auch sexy machen.

Genauso habe ich das auch schon andersrum erlebt. Wunderschöne Frau, Medizinstudentin (oder Psychologie, oder Jura), aber einfach stinklangweilig.

Je mehr du dich auf andere Menschen und in diesem Fall besonders auf Frauen einlassen kannst und sie vorurteilsfrei kennenlernst, desto schneller wirst du eine treffen, die dich einfach umhaut. Versprochen.

5. Du bist nicht bereit, dich zu ändern

Du bist Single. Das ist eine prima Gelegenheit um deine Persönlichkeit weiterzuentwickeln, neue Fähigkeiten zu lernen, deine Ziele im Leben festzulegen und anzupacken, sowie mehr Selbstvertrauen aufzubauen und besser mit Frauen zu werden.

Du bist nicht bereit dazu dich zu verändern? Du würdest lieber gerne vom Sofa aus eine Freundin online kennenlernen und in deiner bequemen Komfortzone bleiben?

Dann kann ich dir leider nicht weiterhelfen und muss dir auch prophezeihen, dass deine Zukunft nicht gerade rosig aussieht.

Nutzt du hingegen diese Situation um persönlich wirklich weiterzukommen, sei dir garantiert, dass dir eine aufregende, coole Zeit bevorsteht. Möglicherweise die spannendste Zeit deines Lebens.

In meiner gratis Flirt-Anleitung gebe ich dir alle notwendigen Werkzeuge in die Hand, um mehr Selbstvertrauen aufzubauen, Selbstliebe zu entwickeln und endlich die schönsten Frauen deiner Stadt anzusprechen und kennenzulernen.

Alle Rechte vorbehalten.