Seite wählen

Flirten mit Frauen: Diese 3 einfachen Regeln wirken!

von | Frau erobern, Frauen kennenlernen

Startseite » Frauen kennenlernen » Flirten mit Frauen: Diese 3 einfachen Regeln wirken!

Erfahre, warum Frauen das Interesse an dir verlieren, wie du anhand 3 einfacher Regeln mit Frauen flirten kannst, ohne dich zu verstellen und welche konkreten Schritte einen erfolgreichen Flirt ausmachen.

Flirten mit Frauen: Zeige ihr dein Interesse, ohne dich zu verzetteln.

„Sorry, aber der Funke ist nicht übergesprungen“ – Hast du diesen Satz schonmal von einer Frau gehört? 

Oder wie wär’s damit:

  • „Wir können uns gerne freundschaftlich weiter treffen.“
  • „Irgendwie hat mir etwas gefehlt.“
  • „Du bist ein ganz Lieber, aber für mich hat es leider nicht gepasst.“

Solche Sätze fühlen sich wie Tritte in die Weichteile an, wenn du eigentlich begeistert von der Frau bist. Du wolltest ihr näher kommen, sie küssen, mit ihr schlafen und möglicherweise eine Beziehung anfangen, aber sie fühlt es nicht mit dir. 

Wenn du sowas schon erlebt hast, bist du nicht alleine damit. Ich wusste früher ebenfalls nicht, wie man mit mit Frauen flirten kann. Deshalb habe ich diese typischen Fehler gemacht, die dafür sorgen, dass Frauen ihr Interesse verlieren.

Schau auch dieses Video, um besser zu verstehen, wie du mit Frauen flirten kannst:

Flirten mit Frauen: Diese 3 Fehler schrecken sie ab

Immer wieder spreche ich mit Männern, die sich verzweifelt fragen, wie man richtig mit Frauen flirten soll. Heute kann ich darauf zum Glück eine leicht umzusetzende Antwort geben. Gleich werde ich dir genau aufzeigen, wie das geht.

Vorher musst du aber mit diesen 3 Fehlern aufhören und verstehen, warum sie hinderlich sind, wenn du mit Frauen flirten willst.

Fehler 1: Du bist zu nett!

„Nett ist der kleine Bruder von Scheiße!“ sagt man im Volksmund. Der Hintergrund ist, dass eine Frau dich nicht anziehend findet, wenn sie dich als „nett“ beschreibt.

Obwohl das den meisten Männern klar ist, versuchen sie möglichst nett zu sein, wenn sie mit Frauen flirten wollen. 

Warum du den Drang hast nett zu sein

Immer wenn ich früher eine Frau attraktiv fand, wollte ich, dass sie mich mag. Mir war es unglaublich wichtig, dass sie mich als höflich, zuvorkommend, zugänglich und verständnisvoll wahrnimmt. 

Ich dachte nämlich sie würde dann erkennen, dass ich der perfekte Freund für sie wäre. Natürlich nicht ein Kumpel-Freund sondern IHR Freund für eine glückliche Beziehung.

Leider hatte ich zu dem Zeitpunkt kein Verständnis davon, wie man mit Frauen flirten kann und habe deshalb alles auf diese Nettigkeits-Karte gesetzt.

Flirten mit Frauen: Als Niceguy kommst du nicht weit.

Hier eine Liste an Dingen, die ich aus Nettigkeit gemacht habe, um der Frau zu gefallen:

  • Sie dauerhaft freundlich anlächeln 
  • Sie sofort bemerken und begrüßen, wenn sie den Raum betritt
  • Ihr Komplimente für ihr Aussehen machen
  • Ihr kleine Geschenke, Andenken, Mitbringsel und Karten geben
  • Ihr jederzeit zur Verfügung stehen
  • Meine Hilfe anbieten, wo ich kann
  • Mich häufig bei ihr melden mit Grüßen, Glückwünschen, oder um ihr zu zeigen, dass ich an sie denke
  • Ihr zustimmen und alles toll finden, was sie erzählt, plant oder geleistet hat
  • Ihr beiläufig zeigen, wie aufmerksam ich ihr zuhöre
  • Ihr niemals Vorwürfe, Ärger, Frust oder Unzufriedenheit zeigen
  • Über Themen reden, die ihr gefallen könnten

Vielleicht erkennst du dich wieder. Wenn ja, dann bin ich mir sicher, dass du diesen Fehler völlig unschuldig machst. Du versuchst sie halt von dir zu überzeugen und das ist das erste, was dir einfällt.

Aber hier ist das Ding: Frauen interessiert es nicht so sehr WAS du machst, sondern WARUM du es machst.

Lass mich das genauer erklären: Wenn du besonders nett bist und dich sozusagen verstellst, um dich ihr gegenüber in ein perfektes Licht zu rücken, dann steckt dahinter eine äußerst unattraktive Unsicherheit. Das ist das WARUM.

Würdest du dich wohl in deiner Haut fühlen und von dir überzeugt sein, würdest du dich nicht „nett“ verhalten, sondern echt. Das heißt, du würdest dich in der Gegenwart der Frau entspannen. Du würdest dir keine Gedanken machen, wie sie dich findet und wie du dich mit ihr verhalten sollst. 

Stattdessen würdest du davon ausgehen, dass sie dich toll findet und Lust auf dich hat, wenn sie wirklich zu dir passt. Genau das ist der Knackpunkt: Eine Frau spürt deine Absicht hinter deinen Handlungen. Sie bemerkt, dass du gerade versuchst vor ihr gut dazustehen.

Das ist äußerst unattraktiv und funktioniert nicht, wenn du mit Frauen flirten willst. Deine Einstellung sollte also sein: Entweder sie mag mich, wie ich bin, oder sie passt nicht zu mir.

Fehler 2: Du bist zu passiv!

Hier ist eine weitere Sache, die die meisten Männer nicht verstehen: Es gibt eine klare Rollenverteilung beim Flirten! Daran wird weder eine moderne Gesellschaft, noch der Feminismus etwas ändern können.

Oder hast du schonmal gesehen, dass eine Frau zielstrebig einen Mann angesprochen, ihn zu sich gezogen und geküsst und dann aufgefordert hat, mit ihr nach Hause zu kommen?

Nun, es ist nicht unmöglich, aber äußerst unwahrscheinlich.

Hier ist das Ding: Wenn du deine Rolle als Mann nicht erfüllst, verlieren Frauen das Interesse an dir. Das ist die bittere Wahrheit.

Deine Rolle ist schnell definiert: Du bist der AKTIVE Part. Das bedeutet, dass es dein Job ist die Initiative zu ergreifen und den Flirt voran zu bringen.

Früher habe ich das nicht gewusst und gewartet. Ich habe gehofft, dass von der Frau deutliche Anzeichen kommen oder sie vielleicht die initiative ergreift. Da das nie passiert ist, bin ich immer wieder leer ausgegangen.

Kurz: Zurückhaltung funktioniert nicht, wenn du mit Frauen flirten willst. Du musst aktiv werden und mutig die Initiative ergreifen.

Warum es so schwer ist aktiv zu werden

Ganz einfach: Angst vor Zurückweisung.

Allein die Vorstellung den nächsten Schritt zu machen, hat in mir damals Herzrasen und Schweißausbrüche ausgelöst. Ich hatte schreckliche Angst einen Fehler zu machen, mich zu blamieren und die Frau für immer zu verlieren. Vielleicht geht es dir ähnlich.

Die meisten Männer haben riesige Angst vor Zurückweisung und deshalb Schwierigkeiten mit Frauen zu flirten.

Anstatt die Initiative zu ergreifen, warten sie lieber. Sie beobachten die Situation und hoffen auf die perfekte Gelegenheit. Vergeblich.

Sie zerdenken alles, interpretieren die wildesten Dinge in die Situation herein und haben am Ende nur Luftschlösser gebaut, aber mit keiner Frau geflirtet. All das nur weil sie Angst vor einem peinlichen Moment oder dem „Nein“ einer Frau haben.

Hier eine Liste von Dingen, die ein Mann aus Angst vor Zurückweisung macht:

  • Stiller Zuhörer bleiben
  • Seine wahre Absicht verstecken
  • Sein Interesse an der Frau leugnen
  • Blickkontakt vermeiden
  • Leise und schnell sprechen
  • Sich unauffällig anziehen
  • Nur über Smalltalk Themen sprechen
  • Keine persönlichen Fragen stellen
  • Nähe und Berührungen vermeiden
  • Dem Kontakt mit Frauen ausweichen
  • Nichts Persönliches preis geben
  • Immer ernst und sachlich bleiben

Wenn du dich hier wieder erkennst, ist es wichtig, dass du deine Schüchternheit überwindest. Zurückhaltung funktioniert einfach nicht, wenn du mit Frauen flirten willst.

Fehler 3: Du bist zu fixiert auf das Ergebnis!

Manche Männer haben nicht das Problem, dass sie zu zurückhaltend sind. Im Gegenteil. Sie sind zu gierig. 

Sobald eine Frau auf der Bildfläche erscheint, suchen sie den Kontakt, flirten aufdringlich mit ihr und fragen sie nach ihrer Nummer. Sie wollen die Frau rumkriegen und das möglichst schnell.

Manche Männer verlieben sich sofort in eine Frau und stürzen sich direkt in ein romantisches Drama, indem sie ihr vergeblich den Hof machen und versuchen sie in eine Beziehung zu zerren.

Wenn du unbedingt mit der Frau intim werden oder sie zu deiner Freundin machen willst, ist das der Grund, warum du nicht mit Frauen flirten kannst.

Flirten mit Frauen: Aufdringlichkeit schreckt ab.

Du musst wissen, dass Frauen es spüren, ob du aufrichtig Interesse an ihnen hast, oder nicht. Wenn es dir hauptsächlich um das Ergebnis mit ihr geht, wird sie das Wahrnehmen und keine Lust auf weiteren Kontakt mit dir haben.

Vielleicht ist es lange her, dass du einer Frau nah gekommen bist. Oder du hasst die Einsamkeit, wenn du nach Feierabend nach Hause in deine kalte, leere Wohnung kommst. Da ist es verständlich, dass du schnell Ergebnisse mit Frauen willst.

Das Problem daran ist, dass keine Frau ausgenutzt werden will. Frauen wollen spüren, dass du es ernst meinst, dich wirklich für sie als Mensch interessierst und basierend auf deiner aufrichtigen Anziehung zu ihr den nächsten Schritt gehen willst.

Beim Flirten mit Frauen geht es um eine einzige Sache: Eine Frau zu finden, die zu dir passt. Dafür musst du eine Frau kennenlernen, die dasselbe will und fühlt wie du. 

Statt also mit der Tür ins Haus zu fallen und unbedingt schnell zum Ziel zu kommen, kommst du weiter, wenn du dich zurücklehnst und die Frau wirklich kennenlernst und dann, basierend auf einer echten emotionalen Verbindung zu ihr, den nächsten Schritt machst.

So zeigt sich Ergebnisorientierung:

  • Voreiliger Vorschlag für ein Date
  • Ungeduld im Chat oder Gespräch
  • Nicht richtig zuhören
  • Unpassende Annäherungsversuche
  • Vorwürfe falls Annäherung nicht erwidert wird
  • Gespieltes Interesse
  • Anwenden von Flirt-Techniken
  • Den Wert der Frau anhand ihres Aussehens bewerten
  • Abwertende Wortwahl (Frauen flachlegen, rumkriegen, aufreißen)
  • Sex als Trophäe ansehen
  • Mit Eroberungen prahlen
  • Über optisch unattraktive Frauen lästern

Wenn du erfolgreich mit Frauen flirten willst, aber sehr ergebnisorientiert bist, ist es wichtig, dass du dich mehr auf den Menschen vor dir und die emotionale Verbindung konzentrierst. Mache erst den nächsten Schritt, wenn du es wirklich fühlst.

Flirten mit Frauen: Beherzige diese 3 Regeln

Es gibt 3 einfache Regeln, die ich im Laufe meiner Dating-Reise entdeckt habe. Um mit Frauen zu flirten, habe ich mich schließlich an diese 3 einfachen Regeln gehalten und es hat geklappt. 

Regel 1: Du machst den nächsten Schritt

Es ist dein Job die Initiative zu ergreifen. Warte nicht auf die Frau. Mache ihr ein Angebot.

Als ich angefangen habe die volle Verantwortung für mein Liebesleben zu übernehmen, hat sich alles verändert. Ich habe eingesehen, dass ich den ersten Schritt machen und einer Frau mein Interesse zeigen muss. Ich habe aufgehört zu warten und bin auf Frauen zugegangen.

Du kannst dir denken, dass sich viel mehr Kontakte und Dates ergeben haben, als ich aufgehört habe passiv auf ein Wunder zu warten.

Regel 2: Sie darf ja oder nein sagen

Erlaube ihr aus ganzem Herzen, dass sie so reagieren darf, wie sie es in diesem Moment fühlt. Du willst schließlich, dass sie sich nur auf dich einlässt, wenn sie es wirklich will, oder? 

Also erlaube ihr nein zu sagen. 

Ihr nein ist für dich die Bestätigung, dass diese Frau nicht zu dir passt und du dich anderweitig umschauen solltest. Verschwende keine Zeit mit Sehnsucht und Hoffnung. Finde lieber schnell heraus, ob die Frau Lust auf dich hat, oder nicht.

Am Anfang fiel mir das sehr schwer. Ich habe es oft persönlich genommen, wenn eine Frau kein Interesse hatte. Schnell fand ich mich in Selbstzweifeln und Unsicherheit wieder: Bin ich nicht schlagfertig genug? Bin ich zu hässlich? Sollte ich meine Ansprüche runterschrauben und Frauen kennenlernen, die mir gar nicht so gefallen?

Natürlich ist das Quatsch. Erfahrungsgemäß brauchen Männer aber eine Handvoll Referenzerfahrungen, bis sie merken, dass es nichts über den eigenen Wert aussagt, wenn eine Frau kein Interesse hat. Es sagt nur eine Sache aus: Sie hat kein Interesse. Also lerne eine andere kennen.

Regel 3: Wenn nicht sie, dann eine andere

Es gibt ca. 3.976.000.000 Mädchen und Frauen auf dieser Welt. Der einzige Grund, warum du dich auf diese eine Frau fokussierst, liegt daran, dass du noch nicht gelernt hast, wie du effektiv Frauen kennenlernen kannst.

Flirten mit Frauen: Es gibt genug Mütter mit hübschen Töchtern.

Meine Coaching Klienten kommen schnell an den Punkt, dass die gelassen in den Kontakt gehen und mit Frauen flirten können. Sie haben keine Angst mehr vor Zurückweisung, weil sie wissen, dass sie jederzeit eine andere Frau kennenlernen können.

Das gibt ihnen die Freiheit, sich wirklich zu zeigen. Sie kommunizieren ehrlich und direkt ihre Bedürfnisse, Gedanken und Gefühle und provozieren damit ein klares Ja oder halt ein Nein von den Frauen.

Wenn du erfolgreich mit Frauen flirten willst, hilft die Gewissheit, dass du jederzeit Frauen kennenlernen kannst.

Für mich bedeutete es, dass ich mir ein paar Monate Zeit genommen habe, um zu lernen wie man Frauen im Alltag anspricht und mit Frauen flirten kann. Bei dieser Erfahrung bin ich durch viele Ängste und Unsicherheiten gegangen. Das war sehr wertvoll, weil ich dadurch eine tiefe Persönlichkeitsentwicklung erlebt habe.

Schließlich war ich an dem Punkt, dass ich jederzeit ohne nachzudenken mit Frauen flirten konnte. Ich hatte eine Auswahl und konnte mich für die richtige Frau an meiner Seite entscheiden. 

Was ich damit sagen will: Es lohnt sich sehr, diesen Lebensbereich fokussiert anzupacken, bis du ihn im Griff hast. Falls ich dich dabei unterstützen soll, lass uns gerne mal unverbindlich über deine Situation sprechen. Bewirb dich dafür einfach für ein kostenloses Beratungsgespräch.

Meine Erfahrung ist: Wenn du dich an diese 3 Regeln hältst, ist es fast unmöglich, dass du nicht erfolgreich mit Frauen flirten wirst.

Flirten mit Frauen: Diese 8 Annäherungsschritte musst du beherrschen

Bestimmt fragst du dich aber immer noch WIE? Also was musst du konkret tun, wenn du mit Frauen flirten willst?

Letztendlich gibt es 8 Annäherungsschritte, die du wagen musst. Wenn du sie umsetzt und dabei die eben aufgezeigten 3 Regeln einhältst, gehörst du zu den wenigen Männern, die tatsächlich mit Frauen flirten können.

Das hier sind die Annäherungsschritte:

Schritt 1: Kontakt herstellen

Du musst die Frau ansprechen oder anschreiben.

Schritt 2: Gespräch in persönliche Richtung führen

Du musst das Gespräch in die Tiefe lenken, sodass ihr mehr über einander erfahren könnt.

Schritt 3: Treffen vereinbaren

Du musst ein Angebot machen, dass ihr euch auf einem Date näher kennenlernen könnt. Anschließend ergibt sich meistens ein Austausch der Kontaktdaten.

Schritt 4: Gespräch in intime Richtung führen

Wenn ihr euch trefft, musst du das Gespräch emotional und spannend gestalten und dafür sorgen, dass ihr herausfinden könnt, ob ihr romantisch/sexuell zusammenpasst.

Schritt 5: Nähe und Berührungen aufbauen

Dein Job ist es die Körperliche Distanz zu überwinden, sodass es immer normaler wird, dass ihr euch berührt und körperliche Nähe stattfindet. Wenn ihr euch wohl miteinander fühlt, wird das zum Kuss führen.

Schritt 6: Sie an einen Ort führen, wo ihr ungestört seid

Für die meisten Frauen ist es unangenehm in der Öffentlichkeit mit einem Mann rumzurutschen. Wenn du sie selbstbewusst an einen Ort führen kannst, wo ihr ungestört seid (zum Beispiel deine Wohnung), geht es munter weiter.

Schritt 7: Mit ihr schlafen

Schließlich musst du die Schritte gehen, die zum Sex führen. Dabei behältst du natürlich immer wachsam im Auge, ob die Frau es genauso will, wie du. Bei leisesten Anzeichen von Widerstand, solltest du dich zurücklehnen und ihr die Zeit geben, die sie braucht.

Schritt 8: Den Kontakt halten

Habt ihr miteinander geschlafen und du willst sie wiedersehen, ist es dein Job den Kontakt aufrecht zu erhalten und ein nächstes Treffen vorzuschlagen.

Jetzt kennst du sowohl die 3 Regeln um mit Frauen flirten zu können, als auch die Annäherungsschritte, die du meistern musst. Halte dich daran und ich verspreche dir, dass sich dein Datingleben verwandeln wird.

Falls du dich fragst, worüber du denn mit einer Frau reden sollst, wenn du mit ihr flirten willst, lade dir unbedingt meinen kostenlosen Gesprächsthemen Spickzettel herunter.

Hi, ich bin Aron Mahari!

Als Dating und Beziehungs Coach unterstütze ich Männer dabei, ihre Traumfrauen zu bekommen.

Die Anleitung zum Frauen Ansprechen:

Sichere dir mein Buch:
EHRLICH & DIREKT – Frauen ansprechen ohne Tricks und Spielchen

Höre dir meinen Podcast an und erfahre alle Geheimnisse aus der Dating-Praxis:

Den
EHRLICH & DIREKT zur Traumfrau Podcast gibt es überall, wo es Podcasts gibt.

Gratis Ebook: Nie wieder peinliche Gesprächspausen!

„Ich weiß nicht, was ich zu ihr sagen soll!“ – Diese Sorge haben die meisten Männer und das hier ist die endgültige Lösung. Du bekommst 386 Gesprächsthemen direkt auf dein Smartphone, sodass du jederzeit aufregende Gespräche führen kannst.

Einmalig 14€ Jetzt GRATIS

Copyright © 2024