Lass uns Freunde bleiben: Diese 7 Fehler musst du vermeiden!

von

Sie sagt: “Lass uns Freunde bleiben” Du denkst: “Mein Leben ist zu Ende!” Diese 7 Fehler musst du als Mann UNBEDINGT vermeiden, um nicht in die Friendzone abzurutschen.

“Lass uns Freunde bleiben.”

Für viele Männer gleicht dieser Satz aus dem Mund einer Frau dem Todesstoß.

Ich vermute einmal, dass du ihn kürzlich auch von einer Frau, die dir viel bedeutet, zu hören bekommen hast.

Habe ich recht?

Dachte ich mir!

Ich weiß sehr genau, wie du dich gerade fühlst.

Ich habe diesen Satz früher auch oft gehört – und heftig verflucht!!

Was mir in einer solchen Situation immer geholfen hat, möchte ich dir in diesem Artikel verraten.

Kopf hoch!

Erstens ist noch nicht alles verloren!

Und zweitens steckt in diesem Satz auch eine Chance, selbst wenn du diese aktuell noch nicht sehen möchtest.

Wie du jederzeit Frauen kennenlernst und Dates bekommst - ohne dich zu verstellen

★ ★ ★ ★ ★

Dieses umfangreiche Buch von Aron Mahari ist eine erprobte, leicht umzusetzende Anleitung, wie du zu einem begehrten Mann wirst und Frauen begeisterst.

Wie du jederzeit Frauen kennenlernst und Dates bekommst - ohne dich zu verstellen

★ ★ ★ ★ ★

Dieses umfangreiche Buch von Aron Mahari ist eine erprobte, leicht umzusetzende Anleitung, wie du zu einem begehrten Mann wirst und Frauen begeisterst.

Lass uns Freunde bleiben: Die 4 Gründe, warum sie das sagt

Lass uns mit den 4 Gründen beginnen, warum sie den Satz “Lass uns Freunde bleiben” überhaupt erst sagt.

Ich weiß, ich weiß…

Manches davon wirst du nicht gerne hören. Aber es ist wichtig, dass du dich mit der knallharten Realität konfrontierst, denn ich will dir hier keine falschen Hoffnungen machen.

Grund #1: Sie steht nicht auf dich, aber mag dich

Es könnte sein, dass du einfach nicht ihr Typ bist.

Die Frau mag dich, sieht dich aber nicht als potenziellen Partner oder Liebhaber.

Vielleicht kann sie sich einfach nicht vorstellen, Sex mit dir zu haben.

Trotzdem möchte sie dich nicht verletzten und bietet dir deshalb ihre Freundschaft an.

Wenn das so ist, musst du dich entscheiden: Kannst du die Freundschaft akzeptieren, oder fällt dir das zu schwer?

Grund #2: Sie steht nicht mehr auf dich, aber mag dich

Vielleicht stand sie aber auch auf dich, doch nun haben sich ihre Gefühle zu dir geändert.

Es ist erstmal zweitrangig, ob diese veränderten Gefühle durch sie oder dich verursacht wurden.

Fakt ist, dass sie im Moment nichts mehr für dich empfindet.

Dennoch schätzt sie dich als Mensch und möchte, dass ihr Freunde bleibt.

Verstehe mich nicht falsch. Das sind gute Nachrichten!

Wenn du die Schritte gehst, die ich gleich mit dir teile, wirst du das Ruder wahrscheinlich noch rumreißen können. 

Grund #3: Sie steht nicht auf dich und will höflich sein

Es könnte aber auch sein, dass sie einfach nur höflich zu dir sein möchte.

Sie steht nicht auf dich, möchte keine Freundschaft, hat aber Angst davor, dir das direkt ins Gesicht zu sagen.

Deshalb schiebt sie diesen Satz vor und hat die Hoffnung, dass sie dich auf diese softe Art wieder los wird.

Wenn sie plötzlich keine Zeit mehr hat und lange braucht, bis sie dir antwortet, dann weißt du, was Sache ist…

Grund #4: Sie steht auf einen anderen

Leider müssen wir auch diese Möglichkeit in Betracht ziehen.

Ich weiß, dass sich dein Magen jetzt gerade zusammenzieht und du dich am liebsten unter deiner Bettdecke verstecken würdest.

Es nützt aber nichts, dass du die Augen davor verschließt.

Du musst dich mit der Wahrheit konfrontieren:

Ja, es könnte sein, dass sie in einen anderen Mann verliebt ist.

Lass uns Freunde bleiben: Diese 7 Fehler musst du vermeiden

Okay, du hast jetzt eine Menge Input bekommen und das Meiste von dem, was ich dir erzählt habe, hat dir nicht gefallen!

Das verstehe ich total.

Genau deshalb möchte ich nun mit dir darüber sprechen, welche Fehler du in deiner jetzigen Situation unbedingt vermeiden solltest.

Fehler #1: Sie überreden wollen

Gefühle sind nie rational und logisch.

Deshalb macht es keinen Sinn, dass du sie überreden willst, eine Beziehung mit dir einzugehen.

“Guck mal, Lena! Wir haben so viele Gemeinsamkeiten. Außerdem habe ich dich nie im Stich gelassen…”

Es bringt auch nichts, wenn du ihr die Vorzüge, die sie in deinem Umfeld genießt, vor Augen führst.

“Wenn wir ein Paar wären, würde ich dich mal zu meinen Großeltern in den Schwarzwald mitnehmen. Stell dir mal vor, wie romantisch das wäre…”

Du verschlechterst dein Standing bei ihr damit nur noch mehr, denn nun wirkst du bedürftig und schwach.

Liebe ist ein Gefühl, welches sich nicht durch Erklärungen und Argumente herbeizaubern lässt.

Fehler #2: Sie mit Geschenken überhäufen

Kennst du den Spruch: “Kleine Geschenke erhalten die Freundschaft”?

Was fällt dir daran auf?

Richtig, es ist von Freundschaft die Rede, nicht von Liebe!

Und genau da liegt auch der Unterschied.

Auch mit Geschenken kannst du eine Frau nicht an dich binden – es sei denn sie ist eine Golddigger…

Fehler #3: Ihr kleiner Diener werden

Holst du ihr Zigaretten vom Kiosk, trägst du ihre Einkäufe in ihre Wohnung im 18 Stock (Der 4. Stock wäre auch zu weit oben 😉 ) oder bringst du ihr Auto in die Werkstatt?

HÖR SOFORT DAMIT AUF!

Wenn du möchtest, dass sie dich jemals wieder als attraktiven Mann wahrnimmt, darfst du nicht zu ihrem Diener werden.

Auf gar keinen Fall!

Fehler #4: Die beleidigte Leberwurst spielen

Viele meiner Klienten glauben, die beleidigte Leberwurst zu spielen ist die richtige Strategie.

Auch davon rate ich dir ab.

Hast du schon einmal einen Menschen als attraktiv wahrgenommen, wenn er gerade beleidigt war?

Ich verwette mein nagelneues IPhone darauf, dass du jetzt nein sagen wirst 😛

Fehler #5: Dich noch mehr anstrengen ein guter Freund zu sein

Es bringt dich ebenfalls keinen Schritt weiter, wenn du ihr zeigst, was für ein guter Freund du wirklich bist.

Denk bitte mal kurz nach!

Du strengst dich an, ein besonders guter Freund für sie zu sein…

… dabei willst du ja gar nicht ihr Freund sein!

Du fällst nur immer tiefer in die Niceguy-Falle.

Merkst du, wie absurd dieser Gedankengang eigentlich ist?!

Fehler #6: Die Freundschaft akzeptieren

Auch diesen Fehler machen viele Männer häufig.

Sie denken: Bevor ich sie ganz verliere, akzeptiere ich eben unsere Freundschaft.

Leider ist das der direkte Weg ins Unglück, denn jedes Mal, wenn du die Frau siehst, wirst du leiden.

Du willst schließlich mehr von ihr!

Das kann gar nicht gut gehen.

Stattdessen solltest du dringend raus aus der Friendzone (ich zeige dir gleich wie).

Fehler #7: Diese ganze Sache zu wichtig nehmen

Ich weiß sehr genau, dass diese ganze Sache in deinem Kopf gerade sehr präsent ist.

Bedenke aber: Es gibt noch viele andere Sachen, die dein Leben ausmachen.

Freunde, dein Beruf, Hobbies, Leidenschaften und Träume – fokussiere dich mehr auf sie.

Außerdem solltest du dir eindringlich bewusst machen, dass es sehr, sehr viele andere Frauen da draußen gibt. Du bist nicht auf diese Frau angewiesen!

Nur so kommst du raus aus dem Negativ-Karussell, das deine Gedanken gerade beherrscht.

Lass uns Freunde bleiben: Die 7 Schritte aus der Friendzone

Aber was genau kannst du denn nun tun? Jetzt möchte ich dir 7 Schritte zeigen, die du genau in diesem Moment anwenden kannst.

Pass gut auf!

Schritt #1: Beende alle freundschaftlichen Aktivitäten mit ihr

Ja, du hast richtig gelesen!

Du musst dafür sorgen, dass du wieder einen klaren Kopf bekommst.

Dass du nicht ständig freundschaftliche Aktivitäten mit ihr machst und am Ende noch tiefer in deiner Depression versinkst.

Deshalb solltest du JETZT alle Unternehmungen dieser Art beenden!

Also kein gemeinsames Serien-Schauen, zu IKEA gehen, oder ihren Kleiderschrank aussortieren mehr…

Es wird Zeit, dass sie dich endlich als sexuellen Mann wahrnimmt (nicht als beste Freundin).

Schritt #2: Übernehme die Führung

Stattdessen übernimmst du Führung.

Wenn ihr euch trefft, hast du einen genauen Plan davon, was passiert.

Nicht sie entscheidet über das Restaurant, in das ihr geht, sondern du.

Überrasche sie und führe sie an Orte, die sie nicht kennt, sprich über Themen, die ihr noch nie besprochen habt und zeige ihr, dass du weißt, was du willst!

So wird dich die Frau ganz anders kennenlernen und Macher-Qualitäten in dir entdecken.

Du bist nicht länger ihr kleines Schoßhündchen!

Schritt #3: Gehe mit ihr auf Dates

Eure Treffen sollten zudem einen klaren Date-Charakter haben.

Jetzt erschließt sich dir, warum du alle freundschaftlichen Aktivitäten beenden solltest, stimmts?

Du musst lernen, zu deinen Absichten zu stehen.

Und diese sind eben nicht freundschaftlicher Art.

Gehe mit ihr einen Cocktail trinken und entführe sie danach auf eine Nachtwanderung durch den Park.

Triff dich mit ihr in der Stadt zum Kuchen-Essen und anschließend klettert ihr auf den Kirchturm der Stadt und genießt die Aussicht.

Ganz Wichtig: Dabei beachtest du natürlich permanent den nächsten Schritt! 

Schritt #4: Baue Nähe und Körperkontakt auf

Bei jedem Date mit ihr baust du zukünftig Nähe und Körperkontakt auf.

So wird sie schnell merken, dass du es ernst meinst und echtes Interesse an ihr als Frau hast.

Du entfernst dich immer weiter von der Friendzone und baust stattdesse sexuelle Anziehung auf…

… das wird auch ihr jetzt deutlich klar.

Wenn du zu einem Meister im Körperkontakt herstellen werden willst, schau dir diesen Artikel an: “17 leichte Wege zum Körperkontakt herstellen beim Flirt”

Schritt #5: Flirte mit ihr

Diesen Eindruck unterstreichst du dadurch, dass du hemmungslos mit ihr flirtest.

Bring sie zum lachen, zieh sie mit ihren kleinen Schwächen auf und necke sie, wenn sie etwas “Dummes” sagt.

Wichtig:

Sei bloß nicht zu nett! (Du weißt ja: Nett ist der kleine Bruder von Scheiße 😉 )

Präsentier dich ruhig frech und schlagfertig.

Du wirst sehen, sie wird es mögen und sich noch mehr zu dir hingezogen fühlen.

Schritt #6: Zeige ihr, dass du sie unwiderstehlich findest

Das geht besonders gut mit direkten Komplimenten.

Hier drei Beispiele:

“Du hast echt sexy Lippen. Ich würde da am liebsten reinbeißen.”

“Wenn du mich so anschaust, machst du mich echt verrückt. Was hast du nur mit mir vor?”

“Dein Po ist echt sexy.”

Wie gesagt:

Das sind nur Beispiele für gute Komplimente.

Am besten sagst du das, was dir gerade durch den Kopf geht.

Spontan, authentisch und echt eben!

Schritt #7: Lerne andere Frauen kennen!

Auf keinen Fall solltest du dich nur auf diese eine Frau fokussieren.

Es ist jetzt total wichtig, dass du andere Frauen kennenlernst.

Du triffst jeden Tag einen Haufen attraktiver Mädels.

Beim Bäcker, auf dem Weg zur Arbeit oder in der Bahn…

… trau dich und sprich sie an!

Seit 2010 arbeite ich als Dating & Beziehungs Coach und habe selbst tausende Frauen angesprochen, gedatet und verführt (wie du das auch hinkriegst, erfährst du in meinem Buch “EHRLICH & DIREKT – Frauen ansprechen ohne Tricks und Spielchen”).

Wie hat dir dieser Artikel gefallen?

Hinterlasse eine ehrliche Bewertung:

[Gesamt:2    Durchschnitt: 5/5]

Was jetzt?

Falls du’s noch nicht getan hast, bewirb dich jetzt für eine kostenlose Beratungs-Session mit mir.

Wir schauen dann gemeinsam, wie du in deiner jetzigen Situation mehr Frauen kennenlernen, Dates bekommen, deine Traumfrau finden und sie für dich gewinnen kannst.

Ganz ohne Tricks, Sprüche, Spielchen und Manipulation.

Soll ich dir kostenlos zeigen, wie auch du

in 60 Tagen deine Traumfrau findest?

Soll ich dir kostenlos zeigen, wie auch du

in 60 Tagen deine Traumfrau findest?

Hi, ich bin Aron Mahari.

Ich bin Dating & Beziehungs Coach und Autor von “EHRLICH & DIREKT – Frauen ansprechen ohne Tricks und Spielchen”. Ich zeige Männern mit Anspruch, wie sie Frauen kennenlernen, für sich begeistern und ihre Traumfrau bekommen – ohne sich zu verstellen. 

In einer kostenlosen Beratung-Session finden wir zusammen heraus, wie du deine Ziele erreichst:

Meine Traumfrau & Ich

Copyright © 2019